KEMMERN

Geldautomat in Kemmern gesprengt: Hoher Schaden

Polizei mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Markus Drossel Foto: Markus Drossel

KEMMERN Einen Geldautomaten in einer Bank in Kemmern sprengten maskierte Täter am frühen Dienstagmorgen. Sie stahlen eine hohe fünfstellige Geldsumme und richteten einen Schaden von rund 100 000 Euro am Gebäude an. Eine großangelegte Fahndung verlief bislang ergebnislos.

Gegen 3.30 Uhr beobachteten Zeugen, wie sich drei vermummte, dunkel gekleidete Personen vor der Bank in der Hauptstraße zu schaffen machten. Nach der Explosion plünderten sie den Geldautomaten und flüchteten mit einem hochmotorisierten dunklen Audi in Richtung A70. Die Sprengung löste einen Brand aus, den die Feuerwehr löschte. Neben zahlreichen Streifenbesatzungen waren auch die Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes und die Polizeihubschrauberstaffel im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet um Hinweise auf Beobachtungen vor der Tat oder den dunklen hochmotorisierten Audi unter Tel. (0951) 91 29 491.

Schlagworte