COBURG

Frau in Coburger Innenstadt unsittlich berührt: Fahndung

Bereits am Montag, 15. November, wurde laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberfranken ein Unbekannter in der Coburger Innenstadt übergriffig. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die 20-jährige Geschädigte lief die Victoriastraße in südliche Richtung entlang. Ab der Löwenapotheke folgte ihr ein Mann. Auf Höhe des BRK in der Sally-Ehrlich-Straße rief der Mann plötzlich um Hilfe. Als sich die junge Frau daraufhin nach ihm erkundigte, fasste er sie am Arm und berührte sie unsittlich. Die 20-Jährige ergriff die Flucht. Der Täter soll 50 bis 60 Jahre alt sein, schlank, zirka 170 Zentimeter groß, hat einen grauen, etwa zwei Zentimeter langen Vollbart, war ungepflegt und roch stark. Er trug einen schwarzem Mantel mit Kapuze und einen roten Schal.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, melden sich bei der Kriminalpolizei Coburg: Tel. (09561) 645-0. (red)