BAMBERG

Staffelstein erster Tabellenführer

Staffelstein KSC 050920 30 Gerdau
Marcus Gerdau erzielte zum Heimauftakt gegen Berlin mit 679 das Topresultat für die Staffelsteiner, die nun als Tabellen... Foto: sportpress

Kegeln

Die Bundesliga-Kegler des SKC Staffelstein haben im ersten Spiel der neuen Saison gegen den Aufsteiger Kleeblatt Berlin einen klaren 8:0-Erfolg gefeiert. Durch diesen Sieg, der auch im Gesamtergebnis mit 3715:3429 Holz deutlich ausfiel, übernahmen die Mannen vom Staffelberg vorerst die Tabellenführung der ersten Bundesliga, da Staffelstein die einzige Mannschaft war, die am ersten Spieltag ein 8:0 einfuhr. Wenn die Mannschaft um SKC-Macher Hans-Karl Brütting diesen Platz im Saisonverlauf behaupten will, dann ist allerdings eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten.

Bamberg verliert beim Aufsteiger

Eine Überraschung gab es zum Auftakt in Wernburg. Der Aufsteiger aus Thüringen schlug Victoria Bamberg mit 6:2. Serienmeister Zerbst wies den ambitionierten Aufsteiger Hallbergmoos mit 7:1 in die Schranken. Breitengüßbach schickte Amberg mit dem gleichen Resultat nach Hause.

Bundesliga, Herren

SKC Staffelstein – SKC Kleeblatt Berlin 8:0

„Wichtig war, dass wir mit einem deutlichen Sieg in die Saison gestartet sind und keinen Mannschaftspunkt verloren haben“, sagte SKC-Kapitän Mathias Dirnberger hinterher, übte aber auch Selbstkritik: „Mit der gezeigten Leistung können wir – bis auf Marcus und Timo – allerdings nicht zufrieden sein. Vor allem am Start haben wir viel zu schlecht und unsicher agiert. Gegen eine der Topmannschaften wären wir hier schon weit zurückgelegen. Jeder muss nun an sich arbeiten, dass wir schnellstmöglich alle auf unser Topniveau kommen.“

Am nächsten Samstag müssen die Staffelsteiner beim FEB Amberg Farbe bekennen.

Im Startdurchgang lieferte keiner der vier Spieler eine bundesligawürdige Leistung ab. Der Staffelsteiner Uros Stoklas holte trotz für ihn enttäuschender 598 Kegel seinen Mannschaftspunkt gegen Martin Asmus. Noch mehr Glück hatte Mathias Dirnberger, der mit 3:1 Satzpunkten bei indiskutablen 578:578 Kegeln auf den letzten Wurf vom Berliner Christian Drache durch dessen Fehlwurf den Punkt mehr oder weniger geschenkt bekam.

Gerdau trumpft auf

Im Mittelpaar waren beide Duelle eine klare Angelegenheit. Marcus Gerdau sorgte hier mit überragenden 679 Kegeln auch für den Höhepunkt der Partie. Andreas Kupsch (606) war nur in einem Satz gleichauf.

SKC-Neuzugang Christopher Wittke machte drei Bahnen lang ein gutes Spiel bei seinem ersten Einsatz für Staffelstein. Eine verkorkste Schlussbahn (133) verhinderte ein besseres Resultat als 609 Holz. Dennoch gab er gegen Sebastian Käfer keinen Satz ab.

Im Schlussdurchgang gelang Timo Hehl mit 645 Holz das zweite starke Ergebnis für die Gastgeber, was auch ihm einen 4:0-Satzsieg über Bartosz Krug (563) einbrachte. Boris Benedik machte mit einem 3:1 bei 606 Kegeln gegen Jörg Seidel (575) den 8:0-Auftaktsieg perfekt.

Die Statistik

SKC Staffelstein – Kleeblatt Berlin 8:0 (20:4 Satzpunkte, 3715:3429 Holz)

Dirnberger – Drache 3:1 (578:578) Stoklas – Asmus 2:2 (598:574) Gerdau – Kupsch 4:0 (679:606) Wittke – Käfer 4:0 (609:533) Hehl – Krug 4:0 (645:563) Benedik – Seidel 3:1 (606:575)

Schlagworte