LEICHTATHLETIK

Kordigastlauf als Abschluss

WG: Vorschau Kordigast Berglauf am 7. Dezember 2019
An der steilsten Stelle kurz vor dem Ziel sind die Teilnehmer besonders gefordert. Foto: K.-H. Weber

Zum 13. Mal findet am nächsten Samstag, 7. Dezember, der 13. Kordigast-Berglauf des TV Weismain statt. Dieser anspruchsvolle Lauf mit einer Länge von 4800 Metern und 245 Höhenmetern bildet den Abschluss des Obermain-Berglauf-Cup 2019. Diese Serie besteht aus insgesamt vier Rennen, dem 17. Honda-Berglauf des SV Höhn, dem 4. Muppberglauf des DAV Neustadt bei Coburg und dem 33. Staffelberglauf des TSV Staffelstein.

Um 13 Uhr fällt der Startschuss für die laufbegeisterten Athleten am Bauhof in Weismain. Zunächst führt die Laufstrecke etwa einen Kilometer auf Asphalt und dann auf befestigten Wegen nahezu rund um den Kordigast. Nach einem heftigen Anstieg vor dem Hochplateau wird dann am Gipfelkreuz das Ziel erreicht. Für die Organisation sorgen unter der Leitung des TV Weismain auch die Bergwacht Kulmbach und die Freiwillige Feuerwehr Weismain.

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage www.kordigast-berglauf.de. Nachmeldungen sind geen eine erhöhte Gebühr noch bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Gewertet wird in Fünfer-Altersklassen.

Wechselkleidung wird vom Veranstalter zum Gipfel gebracht. Etwa zwei Stunden nach Ende des Laufes findet die Siegerehrung im Sportheim des SCW Obermain statt. Dort bestehen auch Umkleide- und Duschmöglichkeiten. Die Schnellsten werden zur „Korches-Bergkönigin“ bzw. „Korches-Bergkönig“ gekürt. (khw)

Schlagworte