KREIS LICHTENFELS

Verfolger mit Ausrutschern

KK: isling
In der Anfangsphase taucht der Islinger Tobias Knauer allein vor dem Kronacher Tor auf, trifft bei seinem Abschluss aber den Ball nicht richtig. Foto: G. Czepera

Der große Gewinner des 19. Spieltags der Kreisklasse 2 Lichtenfels war der VfR Johannisthal. Der Spitzenreiter siegte mit 3:2 gegen den SSV Ober-/Unterlangenstadt und profitierte von Patzern der Konkurrenz. So musste sich Verfolger FC Altenkunstadt/Woffendorf im Derby dem FC Baiersdorf mit 2:5 geschlagen geben. Auch der SV Neuses (3.) blieb beim 0:3 beim SV Siedlung Lichtenfels ohne Punkte. Für die Siedler war es ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Ein solcher gelang auch der SpVgg Obersdorf mit dem 3:0 im Derby gegen den FC Hochstadt.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/Marktzeuln – Sylvia Ebersdorf II 3:2 (1:0)

Die Gastgeber hatten mehr Spielanteile und gingen durch Andreas Lother in Führung, verpassten es in der ersten Halbzeit aber, den Vorsprung auszubauen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, der Kai Pietschmann auch gelang. In der nun ausgeglichenen Partie waren die Gastgeber in der Offensive etwas zielstrebiger. Julian Stark schoss die SG erneut in Front und legte mit einem Elfmeter das 3:1 nach. Markus Knauer machte es mit dem Anschlusstreffer nochmals spannend, doch die SG-Abwehr verteidigte in der Schlussphase den knappen Vorsprung. (hoha)

Tore: 1:0 Lother (26.), 1:1 Pietschmann (58.), 2:1 Stark (62.), 3:1 Stark (71./Elfmeter), 3:2 Knauer (84.) / SR: Denzler (DJK Stappenbach) / Zuschauer:50.

SG Sonnefeld/Schneckenlohe – FC Michelau 1:0 (0:0)

Nach vier Spielen musste Michelau wieder eine Niederlage hinnehmen – und die kam bitter zustande. Zum einen spielten die Gäste ab der 63. Minute in Überzahl – SG-Spieler Leon Blinzler hatte Gelb-Rot gesehen –, zum anderen fiel der Siegtreffer in der 86. Minute durch ein Eigentor der Michelauer.

Tore: 1:0 Köhlerschmidt (86./Eigentor) / Gelb-Rot: Blinzler (63./SG) / SR: Müller (Wüstenahorn) / Zuschauer: 45.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

SV Fischbach – Schwabthaler SV 1:1 (1:0)

Die erste gute Torchance hatte Marco Kastner mit einem Freistoß aus 25 Metern, der von Gästetorwart Tobias Schorn um den Pfosten gelenkt wurde. Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte Tom Pohl den SVF nach einem Freistoß in Führung. Die Gäste kamen in Halbzeit 2 besser ins Spiel und nach einem SVF-Abwehrfehler durch Yannik Gründel zum Ausgleich. Nun wurde das Spiel ruppiger und zerfahrener. Der Schiedsrichter zeigte insgesamt zwölf Gelbe Karten. Nach schöner Kombination von Pohl und Niklas Klatt verfehlte Darran Griffin mit seinem Volleyschuss das Tor nur knapp. Im Gegenzug prallte ein Freistoß vom Pfosten ins Seitenaus. Kurz vor Schluss konnten die Schwabthaler den Ball nicht im leeren Tor unterbringen – er sprang vom Lattenkreuz ins Aus. (mp)

Tore: 1:0 T. Pohl (45.), 1:1 Y. Gründel (57.) / SR: Morgner (Cortendorf) / Zuschauer: 80

SV Siedlung Lichtenfels – SV Neuses 3:0 (0:0)

Die Gäste verpassten es gegen die zu Beginn fehlerhaften und im Sturm harmlosen Hausherren, in Führung zu gehen. Vor allem der starke Siedler-Torwart Würstlein bewahrte sein Team vor einem Rückstand. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Heimelf – auch dank der Einwechslung von Hagel. Einen Alleingang schloss Fischer mit dem 1:0 ab. Nach toller Kombination zwischen Fischer und Hagel gelang Letztgenanntem das 2:0. In der Schlussphase erzielte Raab noch Treffer Nummer 3. (red)

Tore: 1:0 Fischer (61.), 2:0 Fischer (72.), 3:0 Raab (88.) / SR: Haagen (Burgebrach) / Zuschauer: 100

SpVgg Isling – FC Kronach 2:3 (2:2)

In dem rasanten Spiel wurde der Ball nach einem Schuss des Islingers Tobias Knauer (3.) auf der Linie geklärt. Im Gegenzug passte Andre Zapf in die Mitte, wo Christian Engelhardt zum 0:1 einschob. Zehn Minuten später nutzte Marc Schulz ein Missverständnis in der SpVgg-Abwehr zum 0:2. Isling kam per Elfmeter schnell zum Anschlusstreffer. Im nun ausgeglichenen Spiel gelang Andres Betz nach einem langen Schmitt-Pass das 2:2. In der Folge verhinderten die beiden starken Torhüter weitere Treffer. Ab der 56. Minute erspielten sich die Gäste in Überzahl – Maximilian Schütz hatte die Ampelkarte gesehen – Feldvorteile. Vor allem Lukas Kraus vergab gute Chancen. Als Zapf nicht angegriffen wurde, hob dieser den Ball auf Engelhardt – 2:3. Die Islinger kamen danach nicht mehr zu Chancen und hatten Glück, als die Gäste einen Elfmeter an den Querbalken setzten. (pl)

Tore: 0:1 Engelhardt (4.), 0:2 Schulz (15.), 1:2 Kauppert (20., Elfmeter), 2:2 Betz (38.), 2:3 Engelhardt (73.) / SR: Rieß (Weidenberg) / Zuschauer: 100.

FC Altenkunstadt/Woffend. – FC Baiersdorf 2:5 (1:1)

[WARNING: ATTACHMENT(S) MAY CONTAIN MALWARE]Radziej - Sportbild Altenkunstadt
Der FC Altenkunstadt/FC Woffendorf ließ gegen den FC Baiersdorf – wie hier Tobias Natterer (links) gegen FCB-Torwart St... Foto: Dieter Radziej

Die Fusionskicker gingen durch einen Foulelfmeter früh in Führung. Doch Baiersdorf hatte per Freistoß die passende Antwort – 1:1. Tobias Natterer (FCA) sowie Dominik Fischer für die Gäste vergaben weitere Chancen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren durch Daniel Fischer und Natterer kein Schussglück. Baiersdorf konterte geschickt durch Dominik Fischer, dem zwei Treffer zum 1:3 gelangen. Johannes Schultheis verkürzte nochmals für den FCA, ehe Kevin Baier und Gholamreza Abedidoost in der Schlussphase den Sack zum 2:5 für die Gäste zumachten. (bv)

Tore: 1:0 Natterer (14./Elfmeter), 1:1 Gampert (18.), 1:2 Fischer (59.), 1:3 Fischer (65.), 2:3 Schultheis (67.), 2:4 Baier (86./Elfmeter), 2:5 Abedidoost (90.) / Gelb-Rot: Dinkel (89./FCA) / SR: Welsch (Hesselbach) / Zuschauer: 150

FC Fortuna Roth – SG Roth-Main 0:0

Gelb-Rot: Weickert (85.), Bornschlegel (89./beide SG) / SR: Wagner (FSV Freienfels/Krögelstein) / Zuschauer: 85.

SpVgg Obersdorf – FC Hochstadt 3:0 (2:0)

Die Heimelf übte sofort Druck aus, hatte aber Glück, dass ihr Torwart Matthias Weiß eine Großchance vereitelte und der Nachschuss über das Tor ging. Auf der anderen Seite musste auch FCH-Schlussmann Stefan Müller mehrmals eingreifen. Als Markus Pannier gut in Szene gesetzt wurde, stand es 1:0. Nachdem Max Wagner kurz zuvor am Pfosten gescheitert war, erhöhte er vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Die Gäste waren in der Folge zu harmlos, so dass Obersdorf das Geschehen kontrollierte. In der 60. Minute beseitigte Pannier. mit einem Außenrist-Schuss aus zwölf Metern zum 3:0 die letzten Zweifel am Heimsieg.

Tore: 1:0 Wagner (17.), 2:0 Wagner (45.), 3:0 Pannier (60.) / SR: Schmitt (FC Baunach) / Zuschauer: 355.

Schlagworte