NÜRNBERG

SG-Damen feiern Start-Ziel-Sieg

Sport: Handball Landesliga Nord Damen 1. FC Nürnberg Handball : SG Kunstadt/Weidhausen 22:28 (8:15)
Die SG Kunstadt/Weidhausen feiert nach dem überzeugenden Erfolg beim 1. FC Nürnberg. Foto: Matthias Schneider

Handball

Die Damen der SG Kunstadt/Weidhausen sind endgültig in der Landesliga angekommen. Beim 1. FC Nürnberg sicherte sich die Mannschaft von Trainerin Christine Gahn mit 28:22 (15:8) den ersten Auswärtssieg und den zweiten Erfolg in Serie.

„Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft, die sich durch die vier Niederlagen zum Auftakt nicht entmutigen lassen hat und jetzt immer besser zusammenwächst“, sagte Gahn.

In der Tat stellten die Damen vom Obermain in Nürnberg über 60 Minuten das bessere Team und ließen dem Ex-Bayernligisten keine Chance. Früh bog die SG auf die Siegerstraße ein, als Lina Pühlhorn und Marion Held das 0:2 (4.) besorgten. Der „Club“ kam in der Folge zwar noch zum 3:4-Anschlusstreffer (9.), doch näher kamen die Spielerinnen von Trainerin Michaela Heckel nicht mehr heran. Die SG-Abwehr um das starke Torhüterduo Kerstin Pitterich/Kristin Fritz stand kompakt, im Angriff überzeugten die Gäste mit schnellem Spiel.

Überragende Spielerin war Vanessa Staudt, die an ihren alten Wirkungsstätte groß auftrumpfte und acht Treffer erzielte, fünf davon im ersten Spieldrittel. Das ermöglichte den Gästen eine beruhigende 10:5-Führung (22.). Weil auch Fabienne Seufert zu alter Stärke zurückfand, lag die Gahn-Truppe bereits zur Halbzeitpause komfortabel mit 15:8 in Front.

Nach dem Seitenwechsel ließen die SG-Damen nichts mehr anbrennen und zogen über zwei weitere Staudt-Treffer auf 20:11 (39.) davon. Die junge Nürnberger Mannschaft stemmte sich in der Folge gegen das drohende Debakel und verkürzte dank der achtfachen Torschützin Daniela Seufert auf 21:25 (54.). Doch der Schlussspurt gehörte den Gästen, so dass der Auswärtssieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. (mts)

SG Kunstadt/Weidhausen: Pitterich, Fritz – Staudt (8), Seufert (6/2), Held (3), Kübrich (3/2), Freitag (3), Pühlhorn (2), Schnack (2), Riedel (1), Glaß, Berghold. 1. FC Nürnberg: Kristiansen, Falkner – Seufert (8), Katzsch (5), Kick (3), Heckel (2/1), Distel (2), Waldhauser (1), L. Knapp (1), Brand, P. Knapp., Kluth

Schlagworte