Leichtathletik

U16-Mädels der TSL überragend

[WARNING: ATTACHMENT(S) MAY CONTAIN MALWARE]Mannschaftswettkampf vom 29.09.2019
Diesen 100-Meter-Sprint der U16 gewann die Lichtenfelserin Katharina Hofmann (links). Ihre Teamkollegin Elena Eichner (Dritte von links) und Sophie Häfner (Vierte von links) belegten die Plätze 6 beziehungsweise 4. Foto: Schmid

Leichtathletik

Bei der oberfränkischen Leichtathletik-Mannschaftsmeisterschaft in Forchheim gingen die Titel in den U14- und U16-Mädchenklassen an die TS Lichtenfels.

Die U16-Mädchenmannschaft der TS Lichtenfels gewann mit erstklassigen 5698 Punkten und einen Riesenvorsprung vor dem TSV Bad Rodach (5264) den Titel. Platz 3 ging mit 5028 Zählern an die LG Bamberg vor Forchheim (4989).

Stark in technischen Disziplinen

Die besten Einzelleistungen zeigten dabei über 100 Meter Katharina Hofmann mit 13,48 Sekunden, die vor der U14-Einzelstarterin Lucie Geier vom TSV Ebensfeld (13,67) gewann. Den Speer warf die TSlerin Laney Schmid 34,72 Meter weit. Jule Graß kam auf 25,25 Meter. Die beiden Lichtenfelserinnen lagen auch im Kugelstoßen vorn, Schmid gewann mit 10,51 Metern vor Graß (10,39 m), beide erzielten dabei persönliche Bestleistungen. Die 4 x 100-Meter-Staffel der TSL mit Schmid, Graß, Hofmann und Elena Eichner wies mit guten 54,99 Sekunden das Bad Rodacher Quartett (55,78 Sek.) in die Schranken.

Ordentlich Punkte holten über 100 Meter noch Sophie Häfner (14,32 Sek.) und Elena Eichner (14,48) , über 800 Meter Marie (2:45,05 Min.) und Sophie Häfner (2:49,59).

Auch bei den U14-Mädchen ging der Bezirkstitel an die TSL. Die Lichtenfelserinnen sammelten mit Johanna Kraus, Annika Kaufmann, Dana Feil, Alma Janson und Leonie Münch 5465 Punkte und hatten damit einen deutlichen Vorsprung vor der LG Bamberg (5300), der LG Fichtelgebirge (5247), der LG Forchheim (4826) und dem TSV Neunkirchen am Brand (4186).

In der 4 x 75-Meter-Staffel mussten sich die TSlerinnen Feil, Krauß, Janson und Kaufmann mit 41,23 Sekunden der LG Bamberg (40,79 Sek.) geschlagen geben. Im 75-Meter-Sprint überragte die Forchheimerin Lena Saffer mit 10,12 Sekunden vor der Ebensfelderin Lucie Geier (10,36). Beste Lichtenfelserin war Kaufmann mit 10,69 Sekunden.

Über 800 Meter triumphierten die Bambergerinnen Emma (2:30,44 Min.) und Jule Lindner (2:31,38) klar vor Dana Feil (2:42,44) und Annika Kaufmann (2:54,94).

Im Speerwurf musste sich Janson als Zweite mit 35,42 Metern der überragenden Jule Schmauß (LG Fichtelgebirge, 42,09 m) geschlagen geben. Feil wurde mit 27,19 Metern Dritte.

Im Kugelstoßen war ebenfalls ein Talent aus dem Fichtelgebirge nicht zu schlagen. Laura Jungnickl siteß die Kugel 10,32 Meter weit. Janson belegte mit 8,88 Metern Rang 2 vor Münch (8,10 m). Im Weitsprung punktete Krauß als Dritte mit 4,55 Metern sehr ordentlich. (DaS)

Schlagworte