FUSSBALL-KREISKLASSE LICHTENFELS

Baiersdorfer nutzen ihre Chancen nicht

Baiersdorf
Der Baiersdofer Daniel Herz (links) belauert den zweifachen Torschützen des SSV Ober-/Unterlangenstadt, Philipp Schubert... Foto: Gunther Czepera

Der FC Altenkunstadt/Woffendorf bleibt durch seinen 3:0-Sieg beim FC Hochstadt dem VfR Johannisthal (2:1-Sieger beim Verfolger SV Neuses) in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels auf den Fersen. Der FC Baiersdorf zog gegen den SSV Ober-/Unterlangenstadt mit 0:4 den Kürzeren und fiel ins Tabellenmittelfeld zurück. Der Schwabthaler SV fertigte den Tabellenletzten FC Fortuna Roth mit 4:0 ab. Unglücklich mit 0:1 unterlag die SG Roth-Main gegen den bis dato punktgleichen TSV Küps.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

SG Roth-Main – TSV Küps 0:1

Die Küpser besaßen vor 70 Zuschauern in der ersten Viertelstunde die besseren Möglichkeiten, doch die Schüsse von Mertel und M. Schneider verfehlten das SG-Tor knapp. Danach übernahm die SG das Spiel, ließ bis zur Halbzeit aber klare Torchancen durch Gröbel und Buckreus ungenutzt. Nach der Pause agierte die SG unorganisiert, was den Gästen weitere Möglichkeiten durch Fernschüsse bot. Mitte der zweiten Halbzeit brachte die SG das Spiel wieder unter Kontrolle, verwertete aber erneut gute Möglichkeiten nicht. Ein Konter der Gäste in der 85. Minute führte zur Entscheidung, nachdem Heimtorwart Kleuderlein einen Gästeakteur beim Klärungsversuch im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Bauer verwandelte den Strafstoß zum Goldenen Tor. Die SG versuchte alles, um die Niederlage zu verhindern.

Doch einen gefährlichen Schuss von Vonbrunn lenkte Gästetorwart Mahmud noch an die Latte und in der Nachspielzeit verfehlte Buckreus das Gästetor knapp. (mpo)

Tore: 0:1 T. Bauer (85., Foulelfmeter) / Zuschauer: 70 / SR: A. Pietsch (Coburg)

Schwabthaler SV – FC Fortuna Roth 4:0

Im Kirchweihspiel vor 135 Zuschauern ging die Heimelf als verdienter Sieger vom Feld. Die Rother stemmten sich gegen die Niederlage. Nach Zuspiel von Daniel Reinhardt setzte sich Yannik Gründel am Strafraum gegen einen Abwehrspieler durch und erzielte das 1:0 (16.). Auf der Gegenseite prüfte Abu Samer SSV-Torwart Tobias Schorn. Nach 20 Minuten hatten Jan Krappmann und kurze Zeit später D. Reinhardt die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch ihre Schüsse verfehlten das Ziel. Fünf Minuten später besaß Chris Ahles eine gute Chance, doch scheiterte er am besten Spieler der Fortuna, Schlussmann Steffen Kölbl, der auch den Nachschuss von Reinhard abwehrte. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel schloss Yannik Gründel einen schnellen Vorstoß über Chris Geldner mit dem 2:0 ab. Nur drei Minuten später unterlief dem Gästetorwart ein Fehler; der kurz davor eingewechselte Noah Senger erhöhte auf 3:0. Auch danach bemühte sich der Gast noch um Resultatsverbesserung, doch stand die Heimabwehr um SSV-Keeper Schorn gut und ließ nichts zu. Den Schlusspunkt setzte Reinhardt mit einem Drehschuss zum 4:0 (90.). (dill)

Tore: 1:0 Y. Gründel (15.), 2:0 Y. Gründel (54.), 3:0 Senger (57.), 4:0 Reinhardt (89.) /Zuschauer: 135 / SR: D. Wagner (Freienfels/Krögelstein)

FC Hochstadt – FC Altenkunst./Woff. 0:3

Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Von Beginn an machten die Altenkunstadter Druck und waren auf den Führungstreffer aus. Hochstadt stand defensiv gut. So gab es vorerst keine echten Torchancen. In der 36. Minute verhinderte die Heimelf mit vereinten Kräften den Führungstreffer der Gäste. Hochstadt hatte nur eine echte Chance, doch scheiterte Goller vor dem Tor der Gäste. In der 41. Minute erzielte Dinkel mit einem Fernschuss das 0:1 für den Tabellenzweiten. Auch in der zweiten Halbzeit drückte Altenkunstadt/Woffendorf weiter, Hochstadt konnte nur verteidigen. In der 53. Minute setzte sich Natterer gegen die Abwehr durch und baute die Führung auf 2:0 aus. In der 75. Minute traf Schultheis nur die Latte des FCH-Tors. Den Schlusspunkt markierte Schultheis mit seinem Treffer zum 0:3 (82.). (red)

Tore: 0:1 S. Dinkel (41.), 0:2 Natterer (53.), 0:3 J. Schultheis (82.) / Zuschauer:80 / SR: Duman (Thonberg)

FC Baiersdorf – SSV Ober-/U'langenstadt 0:4

Beide Teams besaßen in der zunächst ausgeglichenen Partie Chancen. Baiersdorf hatte durch Dominik Fischer, der Gästetorwart Sven Walther im Eins-gegen-eins nicht überwinden konnte, seine beste Gelegenheit. Beim SSV fehlte meist der letzte Pass, um aus den Angriffen Kapital zu schlagen. Alexander Weimar hämmerte dann in der 30. Minute aus 20 Metern den Ball zum 0:1 unter die Latte. Danach zogen die Gäste selbstbewusst ihr Spiel auf. Zwar hatte Baiersdorf durch Dominik Fischer die große Chance, auszugleichen, doch sein Schuss aus 15 Metern klatschte an den Pfosten des Gästetors. Kurz vor der Pause konnte Philipp Schubert einen hohen Ball im FC-Strafraum unbedrängt annehmen und zum 0:2 einschieben. Im zweiten Durchgang dominierte der SSV. Erst nachdem Eugen Rollmann im Strafraum der Gastgeber zu Fall gebracht worden war, erhöhte Schubert per Foulelfmeter auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Daniel Kleinschmidt, der allein vor dem FC-Tor eine Vorlage von Rollmann über die Linie drückte.

Tore: 0:1 Weimer (30.), 0:2 Schubert (41.), 0:3 Schubert (61., Elfmeter), 0:4 Kleinschmidt (85.) / SR: C. Umlauft (Ahorn)

Schlagworte