FUSSBALL-KREISKLASSE LICHTENFELS

SSV holt mit viel Glück ein Remis

Siedlung - Schwabthal
Der Lichtenfelser Florian Kraus (rechts) und der Schwabthaler Noah Senger im Duell.Gunther Czepera Foto: Foto:

Fußball

Bei Teil 2 des Doppelspieltags in der Kreisklasse 2 Lichtenfels verteidigte der FC Altenkunstadt/Woffendorf mit einem souveränen 4:1 gegen den FC Kronach seine Tabellenführung. Erster Verfolger ist der VfR Johannisthal, der gegen die wehrhafte SG-Roth-Main allerdings lange um die drei Punkte zittern musste.

Neben dem Spitzenreiter ist mit dem Schwabthaler SV noch ein weiteres Team in dieser Saison unbesiegt. Allerdings holte der Tabellenvierte ein sehr glückliches 1:1 beim SV Borussia Siedlung Lichtenfels. Immer besser in Fahrt kommt der FC Baiersdorf. Nach dem 3:0 beim FC Fortuna Roth sind die Baiersdorfer seit vier Spielen unbesiegt und verbesserten sich auf den fünften Tabellenplatz.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

TSV Küps – SpVgg Obersdorf 2:0 (0:0)

In der ausgeglichenen Partie gab es Chancen auf beiden Seiten. Der TSV vergab bei einem Elfmeter die Führung. In Halbzeit 2 hatte die Heimelf Vorteile, aber erst in der Schlussphase umspielte Alexander Mertel den Gästekeeper und schob zum 1:0 ein. Ein Torwartfehler ermöglichte das 2:0.

Tore:1:0 Mertel (77.), 2:0 D. Schneider (85.) /

Schiedsrichter: Lischka (Ebersdorf) / Zuschauer: 80

Altenkunstadt/Woffendorf – FC Kronach 4:1 (2:1)

Die Gastgeber spielten von Beginn an auf Angriff und setzten den FC Kronach fortwährend unter Druck. Leander Leicht, Tom Höfner und Johannes Schultheis nutzten ihre Möglichkeiten aber nicht. In der Folge wurde der Gast mutiger und ging durch einen Weitschuss von Maximilian Partheymüller etwas überraschend in Führung (32.). Kurz vor der Halbzeit schlugen die Fusionskicker zurück und erzielten mit einem direkt verwandelten Freistoß durch Stefan Schnapp den Ausgleich. Und es kam noch besser: Nach Vorarbeit von Höfner brachte Florian Fuß die Hausherren noch vor dem Seitenwechsel in Führung (45.+1). In der zweiten Halbzeit war wiederum der FCA feldüberlegen, Schultheis baute mit einer starken Einzelleistung den Vorsprung aus (58.). Der FCK gab nicht auf und hatte noch zwei Chancen. Tom Höfner erzielte in der Schlussminute das 4:1. (bv)

Tore: 0:1 Partheymüller (32.), 1:1 Schnapp (40.), 2:1 Fuß (45.+1), 3:1 Schultheis (58.), 4:1 Höfner (90.) / Schiedsrichter: Knoch (Scheuerfeld) / Zuschauer: 150.

SpVgg Isling – SV Neuses 1:3 (0:2)

Die spielerisch überlegenen Gäste entführten verdient die Punkte. Isling hielt kampfstark dagegen, spielte aber kaum zwingende Aktionen heraus. Nachdem Christian Kauppert aus spitzem Winkel den Gästekeeper geprüft hatte, übernahmen die Gäste das Kommando und setzten die SpVgg unter Druck. Nach schönem Spielzug über die rechte Seite kam der Ball zu Maximilian Schedel, der zum 0:1 einschoß. In der 37.Minute zirkelte Michael Moser einen Freistoß aus 20 Metern zum 0:2 in den Winkel des Islinger Tores. Kurz vor der Halbzeitpause parierte SpVgg-Torwart Grünewald einen Elfmeter. In der 60.Minute setzte sich Johannes Höfner auf der linken Seite durch und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck das 0:3. Danach gestaltete Isling die Partie offener, jedoch sollte nicht mehr als der Anschlusstreffer herausspringen. (kh)

Tore: 0:1 Schedel (34.), 0:2 Moser (37.), 0:3 Höfner (60.), 1:3 Brückner (85.)/ Schiedsrichter: Bienlein (Stockheim) / Zuschauer: 100.

VfR Johannisthal – SG Roth-Main 3:2 (0:1)

Die Gäste erwischten den besseren Start. Einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte Tayfun Adas zum 0:1 (5.). VfR-Torhüter Tobias Mayer war zwar dran, der Ball landete trotzdem im Netz. Christian Schultheiß und Maximilian Hartfil hatten nach schönem Zusammenspiel den Ausgleich auf dem Fuß, beide scheiterten in aussichtsreicher Position. Danach vergab Schultheiß eine tolle Möglichkeit nach Hereingabe von Marcel Lindner (17.). In der Folge hatten die Hausherren zwar viel Ballbesitz, wirkten jedoch ideenlos. Kurz vor der Pause ein Freistoß von Lindner, den SG-Keeper Sebastian Eideloth nicht festhalten konnte. Jan Bauer brachte es jedoch fertig, das leere Tor aus wenigen Metern zu verfehlen. Nach dem Seitenwechsel machte es Bauer besser, als er Mario Hofmann per Zuckerpass in Szene setzte – 1:1 (53.). Im Gegenzug stellte Marcus Buckreus den alten Abstand aber wieder her (54.). In der 63. Minute pfiff Schiedsrichter Steffen Reißmann Elfmeter für den VfR, Hofmann vollendete sicher zum 2:2. Lindner hatte kurze Zeit später Pech, als er nur das Aluminium traf – doch der mitgelaufene Hofmann markierte die erstmalige Führung für die Korbmacher. Fast mit dem Schlusspfiff landete der Ball nach Lindners Standard erneut an der Latte, eine Minute später fand Lindner in Eideloth seinen Meister. In der Schlussphase brachte Johannisthal den Heimsieg über die Zeit. (mb)

Tore: 0:1 Adas (5. – Foulelfmeter), 1:1 Hofmann (53.), 1:2 Buckreus (54.), 2:2 Hofmann (63. – Foulelfmeter), 3:2 Hofmann (71.) / Schiedsrichter: Reißmann (Scherneck) / Zuschauer: 70.

FC Fortuna Roth – FC Baiersdorf 0:3 (0:1)

Der Favorit ging in der 15. Minute durch Hendric Marzog in Führung und baute seinen Vorsprung kurz nach dem Seitenwechsel durch Christian Gamperts Treffer auf 2:0 aus. Die Bemühungen der Hausherren um den Anschlusstreffer erhielten einen Dämpfer, als sie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Michael Fischer (74.) in Unterzahl spielen mussten. So ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und stellten zehn Minuten vor dem Schlusspfiff sogar noch auf 0:3. Erneut hatte Gampert getroffen.

Tore: 0:1 Marzog (15.), 0:2 Gampert (54.), 0:3 Gampert (80.) / Schiedsrichter: Ströhlein (Steinwiesen) / Zuschauer: 50.

SV Fischbach – FC Hochstadt 2:4 (1:1)

In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte der Hochstadter Matthias Wendel nur drei Minuten nach dem Fischbacher Führungstreffer den Ausgleich erzielt. Den besseren Start nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste. Mit Treffern von Markus Eber und erneut Wendel hatten sie bis zur 58. Minute die Weichen auf Sieg gestellt. Zwar verkürzten die Hausherren umgehend nochmals, doch Sebastian Hetzel beseitigte mit dem Treffer zum 2:4 alle Zweifel am Auswärtssieg. (red)

Tore: 1:0 Klatt (31.), 1:1 Wendel (34.), 1:2 Eber (55.), 1:3 Wendel (58.), 2:3 Bayer (62.), 2:4 Hetzel (71.) / Schiedsrichter: Müller (Untermerzbach) / Zuschauer: 95.

SV Bor. Siedlung Lichtenfels – Schwabthaler SV 1:1 (1:0)

Die Siedler boten eine starke Partie, zeigten allerdings beim Torabschluss immer wieder Nerven. Reihenweise vergaben sie gute Chancen. Nur Florian Hagel (29.) konnte den Gästetorhüter überwinden – es war der erste Gegentreffer für die Schwabthaler in dieser Saison. In der Offensive traten die Gäste in Durchgang 1 kaum in Erscheinung. Nach dem Seitenwechsel spielten die Lichtenfelser weiter überlegen. Erst nach der Ampelkarte gegen Thomas Karch (65.) kam es zu einem Bruch im Spiel. Damit nicht genug: In der 87. Minute musste mit Florian Raab ein weiterer Siedler mit Gelb-Rot vom Platz. Die doppelte Überzahl nutzte Daniel Reinhardt in der Schlussminute zum schmeichelhaften 1:1. (red)

Tore: 1:0 Hagel (29.), 1:1 Reinhardt (90.)/ Schiedsrichter: Kropf (Burghaslach) / Zuschauer: 110.

Schlagworte