BURGEBRACH

Handball: Ersatzgeschwächter TV Oberwallenstadt siegt haushoch

Handball-BL Damen: TSV Burgebrach -TV Oberwallenstadt
Nina Lutter vom TVO bahnt sich hier den Weg durch die Burgebracher Abwehr. Foto: Heike Günther

Handball

(gü) Die Handballerinnen des TV Oberwallenstadt traten beim TSV Burgebrach ersatzgeschwächt an, was sie jedoch nicht daran hinderte, einen souveränen Auftritt beim Tabellenletzten der Bezirksliga West hinzulegen. Spielerisch war die Mannschaft von TVO-Trainer Simon Schröck dem TSV weit überlegen, was sich im klaren 24:7 (10:4)-Sieg niederschlug.

Schröcks Vorgabe, die gefährliche Burgebracherin Bianca Weber über 60 Minuten in Kurzdeckung zu nehmen, war ein guter Schachzug. Pauline Heinze und Johanna Püls erledigten diese Aufgabe sehr gut. Folglich fand die restliche TSV-Mannschaft im Angriff kaum Lösungen. Im gebundenen Spiel hatten die TVO-lerinnen zwar ebenso Schwierigkeiten. Sie spielten aber gut auf Tempo und erzielten einfache Treffer aus der zweiten Welle.

Auch steckte der Gast fünf Zeitstrafen sehr gut weg und erhöhte seine Führung kontinuierlich. Eigene Überzahlspiele nutzten die Gäste konsequent. Lea Borchert war es vorbehalten, mit dem Tor zum 7:24 den Schlusspunkt zu setzen.

TV Oberwallenstadt: Müller, Stößel – Gick (2), Lutter, Förster, Lausch (12/2), Borchert (7), Püls (2), Glatzer (1), Heinze

Schlagworte