MICHELAU

Weidhausen kämpft Ahorn nieder

TV Weidhausen - HG Hut/Ahorn
Zwischen zwei Ahornern versucht der Weidhausener Christian Freitag durchzubrechen. Foto: Klaus Gagel

Handball

(kag) Die Bezirksoberliga-Handballer des TV Weidhausen haben sich den langanhaltenden Applaus des Publikums nach der Partie gegen die HG Hut/Ahorn verdient. Die Mannschaft von Trainer Frank Steinberger hatte nach einem 9:13 zum Seitenwechsel den Gegner im zweiten Durchgang mit 29:26 nieder gerungen. Damit verkürzte Weidhausen den Rückstand zu den auf Rang 8 liegenden Hutern auf drei Punkte.

Erfolgsgaranten für den Sieg waren neben den bewährten Haudegen erneut die A-Jugendlichen, die Steinberger ins Team integriert hatte. Als der TVW-Trainer in der 18. Minute zur Auszeit rief, lag sein Team gegen die zupackende Abwehr der HG Hut/Ahorn mit 4:6 hinten. In der Folge bauten die Gäste ihren Vorsprung auf vier Tore aus. Nach dem 9:14 kurz nach Wiederbeginn machte sich auf den Rängen Kopfschütteln breit, was aber nicht nur an den Aktionen der TVWler, sondern auch an den Entscheidungen der Schiedsrichter lag, die bei Abwehr im Kreis oft nicht ahndeten. Die sportliche Antwort gaben die Weidhausener. Christian Büttner glich zum 18:18 (43.) aus. Gästespielertrainer Dominik Harbecke rief seine Mannen zu Auszeit, doch nun war der TVW am Drücker und zog mit 22:20 in Front (50.). Es blieb spannend. Die Zuschauer peitschten „ihr“ Team nach vorn. Nach dem 26:25 machten Maximilian Werner, Christian Freitag und Florian Büttner den Sack zu.

Tore für den TVW: F. Büttner (5), L. Schrepfer (5), C. Büttner (4), S. Büttner (4/2), M. Werner (3), F. Querfeld (3), C. Freitag (2), D. Nowak (2), N. Reichel (1)