„Hier spricht der Kreisliga-Coach“

DSPO fu czp KLKc 4 Arnst - Theisen 917
Sebastian Hopfenmüller Foto: Archiv

Heute mit Sebastian Hopfenmüller

Sebastian Hopfenmüller spielte einige Jahre höherklassigen Fußball beim FC Burgkunstadt, für den noch immer sein Herz schlägt. Für die Schuhstädter absolvierte er insgesamt 69 Partien in der ehemaligen Bezirksoberliga und nach dem Aufstieg 27 Spiele in der Landesliga. Über den FC Altenkunstadt/Woffendorf verschlug es ihn 2013 zum SC Jura Arnstein, für den Hopfenmüller nach einem Jahr als Spieler seit der Saison 2014/15 als Spielertrainer tätig ist.

In den vergangenen Jahren machte der 33-Jährige insbesondere durch seine überragende Torstatistik auf sich aufmerksam. Seit 2011 traf Hopfenmüller in 185 Pflichtspielen stolze 215-mal ins Schwarze.

Was motiviert Sie, als Trainer tätig zu sein?

„Die größte Motivation liegt eigentlich darin, dass es sehr viel Spaß macht, jungen Leuten etwas beizubringen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Gerade wenn man motivierte Leute um sich hat, die bereit sind, etwas zu lernen und alles für den Verein zu geben. Und das ist auch in Arnstein der Fall. Da passt eigentlich alles, das Drumherum hier ist super. Da muss es einfach Spaß machen als Trainer.“