BAD STAFFELSTEIN

Kampfspiele für TSV

Bericht Faustball TSV Faustball
Jule Donath zeigte eine starke Abwehrleistung. Foto: Stefanie Potzel

Faustball

(sp) Nach hart umkämpften Sätzen in beiden Spielen gelang den Faustballerinnen des TSV Staffelstein in der Zweiten Liga ein ausgeglichener Spieltag beim TSV Schwieberdingen: Gegen die Gastgeber feierten sie einen 3:1-Erfolg, dem TSV Gärtringen mussten sie sich 1:3 beugen. Damit stehen die Staffelsteinerinnen mit 8:8 Punkten auf Tabellenplatz 4.

Zweite Liga Süd, Damen

TSV Staffelstein – TSV Gärtringen 1:3

Die Badstädterinnen starteten konzentriert und gewannen den ersten Satz deutlich (11:5), im zweiten wurden sie vom Tabellenletzten überrascht, wehrten sich mit vollem Einsatz, unterlagen aber knapp (9:11). Davon beschwingt gewannen die Damen aus Gärtringen auch den dritten Satz (11:7), bevor sich ein spannender Schlagabtausch im vierten Satz entwickelte, den Gärtringen für sich entschied (12:10).

TSV Staffelstein – TSV Schwieberdingen 3:1

Nach der Niederlage wollten die Staffelsteinerinnen nun unbedingt siegen, starteten mit vollem Einsatz und gewannen den spannungsgeladenen ersten Satz knapp mit 11:9. Nach einem weiteren Satzgewinn (11:7) schienen die Kräfte im dritten Satz etwas nachzulassen, dennoch ging er nur knapp verloren (9:11). Den Sieg machten sie mit einem klaren 11:5-Satzgewinn perfekt.

TSV: Ulla Donath, Pia Donath, Nadine Potzel, Annabell Steinböck, Jule Donath und Steffi Potzel

Bayernliga, Damen

TSV Staffelstein – TV Augsburg 3:1

Am Heimspieltag trafen die Bayernliga-Damen zunächst auf den Fünften TV Augsburg, dem sie in der Vorwoche nur knapp im fünften Satz unterlagen.

Diesmal war der TSV motivierter: Mit druckvollen Angaben und einer konstanten Abwehr gingen sie in Führung (11:7), unterlagen knapp im zweiten Satz (11:13), erkämpften sich die Führung zurück (11:7) und machten den Sieg in einem umkämüften vierten Satz auf Augenhöhe perfekt (12:10).

TSV Staffelstein – TV Haibach 1:3

In der zweiten Auseinandersetzung geriet der TSV nach einem an Spannung kaum zu überbietenden ersten Satz (14:15) in Rückstand, bevor ihnen fast ebenso knapp der Ausgleich gelang (13:11).

Die langen knappen Sätze zehrten bei den heißen Temperaturen an den Kräften der TSV-Spielerinnen.

Trotz guter Aktionen schafften sie es nicht mehr, die Führung zu erringen und so gingen die beiden letzten Sätze jeweils knapp verloren (10:12, 8:11).

TSV: Franziska Niederle, Maike Lemmink, Laura Hantke, Jule Ahles, Eva Liebl und Elke Donath

Landesliga, Männer

TSV Staffelstein – DJK Ursensollen 2:3

Trotz des knappen Ergebnisses kam der TSV in der ersten Partie nie richtig ins Spiel: Die Sätze 3 und 4 gewann er zwar knapp (11:9, 11:8), die anderen gingen mehr oder weniger klar verloren (5:11, 6:11, 7:11).

TSV Staffelstein – MTV Bamberg 3:0

Deutlich besser lief es gegen den MTV, nur im zweiten Satz wurde es knapp (11:7, 14:12, 11:6).

TSV: Manuel Kestel, Christoph Röll, David Übelmann, Paul Kiesler, Michael Grosch und Stephan Leicht

Landesliga U 14, weiblich

An ihrem ersten Heimspieltag reichte es den jüngsten Staffelsteinerinnen trotz guter Leistung nicht für einen Sieg.

Dem TV Stammbach unterlagen sie 0:2 (2:11, 3:11), und auch gegen die erste Mannschaft des TV Herrnwahlthann setzte es eine klare 0:2-Niederlage (3:11, 2:11).

Gegen die „Zweite“ des TV entwickelte sich ein spannender erster Satz, der knapp an die Gäste ging (9:11), die ihren Sieg dann mit einem deutlichen 11:3-Erfolg perfekt machten.