KREIS KRONACH

SV Friesen II will nachlegen

KL Gratz Obermain
Nicolas Halbhuber (vorne) und der SCW Obermain treffen auf die zweite Mannschaft des Landesligisten SV Friesen.

Fußball

Ein Kellerduell und ein Verfolgerduell hat das kommende Wochenende in der Kreisliga 2 zu bieten. Der Tabellenvorletzte SpVgg Lettenreuth empfängt das Schlusslicht aus Wolfers-/Neuengrün, das in diesem wichtigen Spiel seinen ersten Saisonsieg einfahren will. Weiter oben im Tableau empfängt der Fünftplatzierte den Vierten: Die beiden punktgleichen Teams aus Lichtenfels und Stockheim können mit einem Sieg weiter am Spitzenduo mit dem TSV Neukenroth und dem FC Burgkunstadt dranbleiben. Dieses ließ am vergangenen Wochenende Punkte liegen, genauso wie die drei weiteren Mannschaften der aktuellen Top 5 – keine von ihnen feierte einen Sieg.

Der Tabellendritte FC Marktgraitz verlor sogar zu Hause gegen den SV Friesen II. Dieser ist damit seit drei Spielen ungeschlagen und Trainer Timo Bachinger möchte nun zu Hause gegen den SCW Obermain nachlegen. Der 53-Jährige schätzt in dieser Woche für den Fränkischen Tag die Begegnungen des kommenden Spieltags ein.

Samstag, 16 Uhr

SpVgg Lettenreuth (14./6) – SV W'/Neuengrün (15./1)

„Die Tabellensituation spricht für Lettenreuth. Dennoch würde ich die ,Wölfe' nicht unterschätzen. Sie zeigen eine gute Einstellung. Das mussten wir auch am eigenen Leib erfahren. Trotzdem tippe ich auf 2:1.“

Sonntag, 15 Uhr

TSV Weißenbrunn (6./14) – SG Gifting/R./P. (8./12)

„Gegen beide haben wir noch nicht gespielt. Daher kann ich mich nur an der Tabelle orientieren und rechne mit einem 2:2.“

DJK-SV Neufang (10./11) – TSV Ludwigsstadt (12./8)

„Der Neufanger Trainer Alexander Schmidt ist ein sehr guter Freund von mir. Zudem zeigt die DJK seit Jahren innere Geschlossenheit und hat einen unbändigen Siegeswillen. Wir hatten zwar selbst in Ludwigsstadt das Nachsehen, aber ich tippe trotzdem auf ein 3:0.“

SC Jura Arnstein (11./9) – FC Burgkunstadt (2./25)

„Gegen beide haben wir schon gespielt. Burgkunstadt ist klarer Favorit. Der Heimvorteil von Arnstein ist aber nicht zu unterschätzen – 1:3.“

FC Lichtenfels II (5./15) – FC Stockheim (4./15)

„Stockheim verfügt über einen größeren und qualitativ stärkeren Kader als in den vergangenen Jahren. Daher sind sie auch sehr gut gestartet. Lichtenfels ist als zweite Mannschaft schwer auszurechnen, ähnlich wie wir. Aufgrund meiner überaus positiven Vergangenheit in Stockheim tippe und wünsche ich mir ein 2:3.“

VfR Johannisthal (9./12) – FC Marktgraitz (3./16)

„Auch gegen diese beiden haben wir schon gespielt, daher sehe ich sie spielerisch auf Augenhöhe. Aufgrund des Heimvorteils tippe ich auf ein 1:0.“

SV Friesen II (7./14) – SCW Obermain (13./7)

„Ich bin mit der Saison aktuell zufrieden. Egal mit welcher Formation – wir geben in jedem Spiel immer 100 Prozent. Das habe ich in den vergangenen Spielen gesehen. Nach unserem letzten Erfolg in Marktgraitz müssen wir natürlich nachlegen und ich glaube an ein 2:0 für meine Mannschaft.“

Schlagworte