BAD STAFFELSTEIN

Staffelsteiner Talente vorn dabei

Bericht oberfr. Meisterschaften
Die Staffelsteinerin Lorena Feil stieß die Kugel auf eine Weite, die zu Platz 3 reichte.

Leichtathletik

Naila war Austragungsort für die oberfränkischen Leichtathletik-Meisterschaften der U12/U14. Die Talente des TSV Staffelstein freuten sich, mal wieder einen Wettkampf bestreiten zu können. Erfreulich war, dass sie auch einige vordere Plätze belegten. Für die U12 standen 50 Meter Sprint, Weitsprung, Ballwurf und der 800 Meter Lauf an.

Emma Wörner zeigte ihre Vielseitigkeit und erreichte sowohl im Sprint als auch im Weitsprung den Endkampf. Im Weitsprung verbesserte sie ihre Bestleistung auf 3,67 Meter und verfehlte nur um einen Zentimeter den Sprung aufs Treppchen. Dies gelang ihr dafür dann im Sprint. Hier steigerte sie sich im Endlauf von 8,44 auf sehr gute 8,24 Sekunden, was für Platz 3 reichte. Dritte wurde sie auch über 800 Meter in 3:18 Minuten.

Ebenso erfreulich lief es für Vince Bönisch (M11), der sich nach Rang 5 im Weitsprung (3,63 m), dem vierten Platz im Schlagball (32,50 m) beim 800-Meter-Lauf die Vizemeisterschaft erkämpfte. Nach 2:58,46 Minuten gewann er den Endspurt gegen Felix Hermer von der LG Fichtelgebirge mit nur vier Zehntelsekunden Vorsprung. Schneller war nur Sebastian Rahn (2:53,43.) von der LG Fichtelgebirge.

Moritz Rupprecht (M11) bestritt seinen ersten Wettkampf und belegte jeweils Platz 9 im Weitsprung und im Schlagball und wurde jeweils Zehnter im Sprint sowie über 800 Meter.

Mit einer neuen Bestleistung von 6,34 Metern im Kugelstoßen (3 kg) gewann Lorena Feil in der U14 die Bronzemedaille und wurde damit etwas für ihre verpasste Chance durch einen Fehlstart beim 75-Meter-Lauf entschädigt. Im Weitsprung belegte sie mit 3,42 Metern Platz 7. (sno)

Schlagworte