SCHWABTHAL

SSV vor richtungsweisendem Match

D Bay: Schwabthal - Augsburg
Fiona Brendel erzielte beim 2:2 im Hinspiel das 1:0 für Schwabthal. Foto: Gunther czepera

Frauenfußball

Eine Partie zu einem ungewohnten Termin auf einem ungewohnten Untergrund steht für die Bayernliga-Fußballerinnen des Schwabthaler SV am 16. Spieltags auf dem Programm. Denn die „Schwodlerinnen“ treten an diesem Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz beim SC Regensburg an der Alfons-Auer-Straße zu einer richtungsweisenden Begegnung an. Beide Teams stehen derzeit auf einem Abstiegsplatz. Die Oberpfälzerinnen liegen mit zwölf Punkten auf dem vorletzten Rang, Schwabthal ist mit drei Zählern mehr einen Platz besser. Der FC Ingolstadt II auf dem sicheren Platz 8 ist aber nur zwei Punkte entfernt. Für die Schwabthalerinnen gilt es, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Nach der Winterpause setzte es drei Niederlagen bei nur einem Remis. Regensburg feierte dagegen schon zwei 1:0-Siege über die direkte Konkurrenz aus Ezelsdorf und Ingolstadt. Im Hinspiel trennten sich die beiden Kontrahenten 2:2. Damit wäre das SSV-Trainerduo Georg Hoydem/Sven Stöckert auch diesmal zufrieden. Auf dem Kunstrasenplatz können die Gäste ihren technisch guten Fußball spielen, der sie in der so erfolgreichen Vorrunde ausgezeichnet hat. Prioriät hat aber für das Team um Kapitänin Lisa Kestler der Kampf. (red)

Schlagworte