BAD STAFFELSTEIN

Sieg und Niederlage für BCS

Basketball STE
Nils Erhard (am Ball) war mit 29 Punkten erfolgreichster Staffelsteiner Werfer. Foto: Gunther Czepera

Badminton

Sieg und Niederlage für den BC Staffelstein am dritten Spieltag der Bezirksoberliga: Beim Heimspiel in der Adam-Riese-Halle folgte einem klaren 7:1 gegen den sieglosen Aufsteiger BC Wildfeder Stegaurach ein knappes 3:5 gegen die SpVgg Jahn Forchheim II.

Nach Abschluss der Hinrunde ist für die Staffelsteiner schon klar, dass sie mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Mit 6:6 Punkten wird es aber schwer, noch oben angreifen zu können. Ob das gelingen kann, wird sich am 22. Januar in den Duellen mit Spitzenreiter SpVgg Jahn Forchheim II und dem drittplatzierten BV Bamberg II zeigen.

Bezirksoberliga

BC Staffelstein – Wildfeder Stegaurach 7:1

Bereits in den Herrendoppeln zeigte sich, dass der BC Staffelstein seiner Favoritenrolle gerecht wird. Während E. Meierhof/J. Zetzmann mit 21:12, 21:11 über S. Schumann/J. Flender siegten, bezwangen V. Bekker/T. Wittig die Stegauracher M. Krischker/C. Kalb mit 21:12, 21:9.

Das Damendoppel ging kampflos an die Gäste. Dafür machte H. Nossek im Dameneinzel kurzen Prozess mit Annelore Schmuck (21:8, 21:9). Auch E. Meierhof ließ gegen S. Schumann im Herreneinzel nichts anbrennen (21:9, 21:9). Im zweiten Herrenduell zeigte J. Zetzmann eine solide Leistung und sicherte mit dem 16:21, 21:15, 21:12 über J. Flender den vorzeitigen Sieg für den BCS. Anschließend ließ V. Bekker C. Kalb keine Chance (21:19, 21:10). Zum Abschluss holte das Mixed H. Nossek/C. Grünbeck gegen H. Steppert/S. Amos mit 21:10, 21:9 den siebten BSC-Erfolg.

BC Staffelstein – SpVgg Jahn Forchheim II 3:5

Obwohl J. Zetzmann/E. Meierhof im Herrendoppel lange gut mithielten, sicherten sich die Forchheimer M. Rossa/A. Pünjer mit 21:16, 14:21 und 21:14 den Sieg. Das zweite BCS-Herrendoppel V. Bekker/T. Wittigand fand kein Mittel gegen J. Teichelmann/K. Angelakis und musste sich mit 17:21, 17:21 geschlagen geben. Da das Damendoppel abgegeben werden musste, führten die Forchheimer 3:0.

Den ersten Punkt für die Badestädter holte H. Nossek im Dameneinzel mit dem mit 21:13, 21:10 gegen K. Adelmann. Der starke E. Meierhof setzte in einem nervenaufreibenden Duell gegen A. Pünjer die Aufholjagd fort. Er gewann knapp mit 21:18, 20:22, 21:19. Ähnlich spannend verlief das zweite Herreneinzel: J. Zetzmann zog im ersten Satz gegen M. Rossa mit 17:21 den kürzeren, schnappte sich aber Durchgang 2 mit 21:13. Im dritten Satz sicherte Rossa mit dem 21:16 den den vierten Punkt für die Forchheimer. Deutlich verlief das dritte Herreneinzel, als der Forchheimer K. Angelakis gegen den Staffelsteiner V. Bekker (21:9, 21:14) den vorzeitigen Gästesieg klar machte. Im packenden Abschluss-Mixed wehrten H. Nossek/C. Grünbeck Matchbälle ab, kämpften sich in den dritten Satz und holten noch den Sieg – 17:21, 24:22, 21:16. (hn)

Schlagworte