Obermain - Friesen 2

KREIS LICHTENFELS

Schmidt: Uns fehlt ein Top-Stürmer

Fußball

Auch drei Spieltage vor Schluss ist im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga Kronach noch vieles offen. Selbst der Tabellenfünfte SC Jura Arnstein könnte bei nur acht Punkten Abstand zum Abstiegsrelegationsplatz, den die SG Gifting/Rothenkirchen/Pressig belegt, in den restlichen drei Spielen noch auf Rang 13 abrutschen. Drei Punkte und sechs Plätze hinter den Arnsteinern liegt der DJK-SV Neufang, der seit dem Jahreswechsel nur zwei seiner neun Spiele gewann und deshalb wesentlich stärker um den Klassenerhalt zittern muss.

„Das hängt auch damit zusammen, dass wir inzwischen ohne unseren Top-Stürmer Frank Tucci auskommen muss“, erklärt Trainer Alexander Schmidt im Gespräch mit unserer Zeitung. Dennoch hofft er in der Auswärtspartie beim FC Stockheim auf den dringend benötigten Befreiungsschlag, bei einem gleichzeitigen Ausrutscher der SG Gifting/Rothenkirchen/Pressig im Heimspiel gegen den VfR Johannisthal.

Im Titelrennen könnte sich der TSV Neukenroth am Sonntag zum Meister krönen, wenn er seine beiden Partien am Freitag beim TSV Weißenbrunn und am Sonntag beim gegen Friesen II gewinnt und der FC Burgkunstadt gegen Ludwigsstadt patzt. Sollte der FCB gar verlieren, würden dem TSV auch vier Punkte zum Titel reichen. Und die anderen Spiele? Hier schätzt Schmidt sie ein:

Samstag, 16 Uhr

FC Stockheim (4./37) – DJK-SV Neufang (11./31)

„Stockheim ist schon gesichert, aber wir brauchen noch drei Punkte. Daher gehe ich von einem knappen Sieg für uns aus. Das Ergebnis wird 2:1 für Neufang lauten.“

Sonntag, 15 Uhr

SV Wolfers-/Neuengrün (15./7) – SC Jura Arnstein (5./34)

„Die Wölfe sind abgeschlagen. Ich weiß nicht, ob sie sich für die letzten paar Spiele noch aufraffen können. Zuletzt waren sie nicht schlecht, aber ich glaube trotzdem, dass sie mit 0:2 verlieren.“

FC Marktgr. (6./34) – FC Lichtenf. II (3./45)

„Das ist schwer einzuschätzen. Die Graatzer haben mit Rene Pülz einen starken Stürmer, der immer knipst. Aber die Lichtenfelser spielen eine gute Saison, deshalb gewinnen sie mit 2:1.“

SCW Obermain (12./29) – SpVgg Lettenreuth (9./32)

„Weismain braucht noch drei Punkte, Lettenreuth aber auch. Es wird ein hart umkämpftes Spiel, in dem sich beide Mannschaften mit 1:1 trennen.“

SG Gifting/Rothenk./Press. (13./26) – VfR Johannisthal (7./33)

„Die Giftinger haben in Friesen gewonnen. Wenn sie uns noch einholen wollen, dann brauchen sie drei Punkte. Aber gegen die offensivstarken Johannisthaler kommen sie nicht über ein 2:2 hinaus.“

Sonntag, 15.30 Uhr

FC Burgkunstadt (2./61) – TSV Ludwigsstadt (14./21)

„Für die Burgkunstadter sollte es um nicht mehr viel gehen, den zweiten Platz haben sie sicher. Ludwigsstadt braucht Punkte und gewinnt deshalb mit 2:1.“

Sonntag, 16 Uhr

TSV Neukenroth (1./61) – SV Friesen II (10./31)

„Friesen braucht auch noch drei Punkte, Neukenroth ist eigentlich ziemlich sicher durch. Ich denke aber, dass die Neukenrother mit 2:1 gewinnen. Sie sind einfach bärenstark in dieser Saison.“