spaRalfPeterHeinzEger

HALLSTADT/WALLENFELS

Nachruf: Eine Ikone ist gegangen

Nachruf

Heinz Eger, eine Ikone unter den Fußballtrainern im gesamten Freistaat, ist am Samstag im Alter von 87 Jahren verstorben. Der Wahl-Hallstadter war nicht nur ein Trainer aus Leidenschaft, sondern auch über 33 Jahre lang Vorsitzender der Oberfränkischen Trainer-Gemeinschaft (GFT). Egers Leben war vom Fußball und von den über Jahrzehnte entstandenen Freundschaften geprägt.

Seine ersten Gehversuche mit dem runden Leder machte er als Schüler beim FC Wallenfels im Frankenwald. Dort stand auch die Wiege des ehemaligen Diplom-Rechtspflegers bei den Justizbehörden in Bamberg.

Seine weiteren Stationen waren SV Hallstadt, ATSV Erlangen, ETSV Bamberg und ASV Dachau. Bei der SpVgg Lauter und dem FV 1912 Bamberg sammelte Eger ab 1959/60 erste Erfahrungen als Coach.

Ein Schüler von Helmut Schön

Im September 1961 erwarb er die DFB-A-Lizenz. Den Lehrgang leitete der damalige Bundestrainer Helmut Schön. Als Vereinstrainer im Herren- und Jugendbereich war Eger mehr als 40 Jahre lang tätig und coachte Klubs von der damaligen C-Klasse bis zur Zweiten Liga Süd (1. FC Haßfurt).

Dem Erfolgstrainer gelangen insgesamt über zehn Aufstiege, er kann auch etliche Erfolge im Junioren-Fußball, besonders in Hallstadt, vorweisen. Herausragende Ereignisse waren die zwei Titelgewinne mit dem SV Hallstadt sowie drei Aufstiege beim TSV Hirschaid, der ihm am Herzen lag.

Außerdem war der „Fußball-Verrückte“ noch bei nachfolgenden Klubs tätig, bei einigen sogar mehrfach: FC Lichtenfels, 1. FC Bamberg, SpVgg Jahn Forchheim, ASV Herzogenaurach, SV Neuses, SC Reichmannsdorf und TSV Eintracht Bamberg.

Der zweifache Familienvater hat immer die Auffassung vertreten: „Jeder Trainer kann nur so gut sein wie das Material, das er zur Verfügung hat.“ Der gebürtige Frankenwälder legte großen Wert auf Disziplin, absolute Fitness sowie läuferischen und kämpferischen Einsatz seiner Schützlinge. Er war ein Trainer aus Leidenschaft und liebte seinen Job.

Gründungsmitglied der GFT

Bei der oberfränkischen Trainergemeinschaft (GFT) war Eger 1986 als Gründungsmitglied an Bord und stand dieser bis September 2019 vor. Die Ausbildung seiner Trainerkollegen lag ihm am Herzen. Er nahm Eignungsprüfungen ab und sorgte für hochqualifizierte Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet bei den Fortbildungsveranstaltungen.

Trauergottesdienst am 4. Oktober

Der Trauergottesdienst ist am Montag, 4. Oktober, 13.15 Uhr, in der Pfarrkirche St. Kilian in Hallstadt. Anschließend erfolgen die Aussegnung und die Beisetzung.