LICHTENFELS

Guter Test für TVO-Frauen gegen Ebern

Bilder TVO-Handballfrauen von gestrigem Spiel gegen Ebern
Aliska Nehling trug zum höchsten Saisonsieg des TV Oberwallenstadt zwei Treffer bei. Foto: Heike Günther

Handball

Einen Kantersieg haben die Bezirksliga-Handballerinnen des TV Oberwallenstadt am Donnerstagabend eingefahren. Der TV Ebern, der außer Konkurrenz antritt, wurde mit 21:7 geschlagen nach Hause geschickt.

Bezirksliga, Frauen

TV Oberwallenstadt – TV Ebern II a.K. 21:7 (13:2)

Die Gastgeberinnen dominierten das Spiel nach Belieben, zeigten dabei aber auch stets Fairplay-Handball. Denn: Die Gegnerinnen aus Ebern traten mit nur einer Auswechselspielerin an. Da sich deren Rückraumspielerin Christiane Jung aber gleich zu Beginn der Partie am Knie verletzte, spielten die verbliebenen sechs Feldspielerinnen fortan die volle Spielzeit durch.

Die TVO-Frauen übten verschiedene neue Variationen und Taktiken ein, zeigten neben sauberen Spielzügen und Tempogegenstößen aber auch wieder diverse Abschlüsse über und neben das Tor hinaus. „Wir lösen manche Spielsituationen falsch und viele einfache Bälle wurden nicht im Tor untergebracht“, kritisierte Trainer Axel Roß, der am Ende aber mit der kämpferischen Leistung seines Teams dennoch sehr zufrieden war. Vor allem die wurf- und abwehrstarke Rückraumspielerin Lea Borchert legte mit insgesamt 13 Toren eine Topleistung hin. „Es hat vieles geklappt und ich hatte auch einen ganz guten Tag“, so Borchert. (afi)

TV Oberwallenstadt: Fischer, Fleischer – Lutter (2), M.-L. Popp, J. Popp (1), Borchert (13), Nehling (2), Wüste, Schardt (1), Heinze (2), Sünkel

Schlagworte