LICHTENFELS

Björn Goller will Level 1 der Mattenleiter erreichen

DSPO ring Björn Goller Schiri
Björn Goller will in die Mattenleiter-Riege des Levels 1 aufrücken. Foto: uww.org

Ringen

Björn Goller wird bei der Kadetten-Europameisterschaft im bulgarischen Samokov als Referee auf der Matte stehen. Schon vor wenigen Wochen war der in Bamberg wohnende Lichtenfelser einer von insgesamt neun Mattenleitern, die beim Sichtungsturnier des Deutschen Ringer-Bundes wieder Kämpfe offiziell leiten durften, um sich auf die EM vorzubereiten.

Der Kampfrichterreferent des Bayerischen Ringer-Verbandes hatte genügend Kämpfe in beiden Stilarten. „Ich bin überzeugt, dass es auf der Kadetten-EM wieder gut laufen wird.“ Schon im Vorfeld der EM standen zwei Online-Schulungen auf dem Programm. Am vergangenen Sonntag stand für Goller noch die schriftliche Prüfung bevor. Goller will in die höhere Kategorie „Level 1“. Von daher wird der 38-Jährige auch während der EM in Bulgarien genau unter die Lupe genommen. Spätestens im Januar 2022 erfährt der frühere Vorsitzende des AC Lichtenfels, wie er abgeschnitten hat und ob er in die nächsthöhere Kategorie aufgestiegen ist. Goller legte im Jahr 2016 in Dortmund seine internationale Lizenz mit Stufe 3 ab. Drei Jahre später folgte für ihn die nächste Prüfung zur Stufe 2 in Madrid. Sicherlich wäre die Berufung zu einem späteren Zeitpunkt in die höchste Kategorie 1S die Krönung seiner Laufbahn. (red)

Schlagworte