BAMBERG

Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize

In den meisten westlichen Ländern besteht inzwischen ein weitgehender Konsens, dass sexuelle Orientierung – ebenso wie Geschlecht, Religion oder Hautfarbe – kein Grund für Diskriminierung sein darf. Dieser Konsens hat sich jedoch erst in den vergangenen Jahrzehnten herausgebildet und bis zuletzt war die Einführung der „Ehe für alle“ von zahlreichen Diskussionen und Vorbehalten begleitet.

Wie aber wurde das, was heute als „Homosexualität“ bezeichnet wird, in der Vergangenheit und in anderen Kulturen wahrgenommen und wie haben sich die Grenzen des Erlaubten in der europäischen Geschichte seit der Antike verschoben? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand einer Online-Vortragsreihe des Instituts für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie der Universität Bamberg. Unter dem Titel „Sodomiter, Päderasten, Homosexuelle. Mann-männliches Begehren und sexuelles Handeln von der Antike bis zur Ehe für alle“.

Im Mittelpunkt stehen in erster Linie mann-männliche Beziehungen. Diese standen in ganz anderer Weise als Beziehungen zwischen Frauen im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung und wurden, was sexuelle Handlungen betrifft, Gegenstand negativer Normierung oder Bestrafung. Die Vorträge der Reihe werfen Schlaglichter auf die Vergangenheit, die ein besseres Verständnis der historischen Entwicklung wie der Debatten unserer eigenen Gegenwart erlauben. Anhand konkreter Beispiele aus Antike, Mittelalter, Früher Neuzeit und aus dem 19./20. Jahrhundert aus Europa, aber auch aus der islamischen Welt wird deutlich, dass sich die Wahrnehmung gleichgeschlechtlicher Liebe und Zuneigung ebenso wie das Verständnis menschlichen sexuellen Verhaltens im Laufe der vergangenen Jahrhunderte grundlegend gewandelt haben.

Die Vortragsreihe beginnt am Donnerstag, 4. November, um 19 Uhr mit einem Beitrag von Prof. Dr. Klaus van Eickels, Inhaber des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte. Er beschäftigt sich mit der Frage, warum viele vormoderne Gesellschaften mann-männliche Liebe und Freundschaft wertschätzten, homosexuelle Handlungen aber unter Strafe stellten. Alle weiteren Veranstaltungen finden immer donnerstags ab 19 Uhr online über Zoom statt. Zugang zur Vorlesungsreihe: uni-bamberg.zoom.us - Passwort: Sodom@2021

Weitere Informationen zur Vortragsreihe: www.uni-bamberg.de (red)

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Von Vätern und Söhnen
  2. Bücherreise mit Eis, Schnee und Abenteuer
  3. Wie Beratung für Stieffamilien gelingt
  4. Corona-Tagebuch: Brettspiel mit Ex und Künftiger
  5. Internet-Seite über jüdisches Leben: Shalom, Bayreuth!
  6. Weihnachtsaufruf: 86 506 Euro für „Helfen macht Spaß“
  7. Corona-Tagebuch: Seifenkiste und Lebensbilanz
  8. Hilfe kommt vom Obermain ins Ahrtal
  9. 1000 Euro für HMS von Küche & Wohn Design
  10. Corona-Tagebuch: Suzanne und das Elchleder-Halsband
  11. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  12. Corona-Tagebuch: Weil es einfach nur traurig ist
  13. Corona im Haus: Ein ganz und gar ungebetener Gast
  14. Covid-19: Bis Montag 72 neue Fälle
  15. Corona-Tagebuch: Ein Geschenk aus der Vergangenheit
  16. Jugend forscht: Bundesweit 8527 Anmeldungen
  17. Das Geheimnis der Lichtenfelser Stadtbücherei
  18. Corona-Tagebuch: Charakterstark in das neue Jahr
  19. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  20. Hochschule Coburg: Post von Rufzeichen 50HSC
  21. Corona-Tagebuch:Brustwarzen und Körpersprache
  22. Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize
  23. Bamberger Kaisermäntel online
  24. Corona-Tagebuch: Rumlungern und Rentierschlitten
  25. Sicherer Schulweg: Känguru hilft auf die Sprünge
  26. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  27. Seelsorger weisen auf prekäre Lage vieler Trucker hin
  28. Corona-Tagebuch: Ein Anruf vom Papst
  29. Kita-Leiterin Ines Mai über Hoffen und Bangen
  30. Mit HMS-CD von Malte Müller besinnliche Tage genießen
  31. Corona-Tagebuch: „Heißer Hirsch“ gerade unterwegs
  32. „950 Jahre Marktzeuln“ in Spielfilmlänge
  33. Corona-Tagebuch: Ganz im Moment sein...
  34. Kalender für HMS: Aufnahmen aus vier Kontinenten
  35. Helfen macht Spaß: Spendenstand klettert auf 66 500 Euro
  36. Corona-Tagebuch: Das schöne Junggesellen-Leben
  37. Andreas Motschmann über die Pandemie in Bolivien
  38. Corona-Tagebuch: Von unverdienten Geschenken
  39. Kronach: Shuttle-Modellregion ausgezeichnet
  40. 58 364 Euro für Menschen in Not mit OT-Leseraktion
  41. Corona-Tagebuch: Mini-Urlaub an der Tanke
  42. Aktionen an der HOS Lichtenfels zur Vorweihnachtszeit
  43. Corona-Tagebuch: Große Politik – und Unterwäsche
  44. Corona-Tagebuch: Bildung ohne Schlips
  45. Flussparadies Franken: Kunst, Karpfen und Main
  46. „Demenz Partner“-Schulungen in Oberfranken
  47. Pflanz-Scouts helfen beim Waldschutz am Rainberg in Hain
  48. Corona-Tagebuch: Verstörende Verniedlichung
  49. Mit gutem Essen Schule machen
  50. Corona-Tagebuch: Alles hat zwei Seiten

Schlagworte