BAYREUTH

Zeitschrift „Museumsgala“: jeden Monat neue Gesprächsanreize

Seit Mai dieses Jahres bereitet die „Museumsgala“ Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern sowie dem Fachpersonal von oberfränkischen Senioreneinrichtungen große Freude. Die monatlich erscheinende Zeitschrift stellt laut Pressemitteilung des Bezirks Oberfrtanken Ausstellungsobjekte vor und gewährt somit interessante Einblicke in sieben Museen und die Trachtenberatung des Bezirks Oberfranken. Sie dient dabei als perfekte Gesprächshilfe, beispielsweise in der täglichen Kaffeerunde.

Weil sie sich gut in den Alltag der Senioren integrieren lässt

„Die ,Museumsgala‘ ist ein Angebot, das sich sehr gut in den Alltag mit den Seniorinnen und Senioren integrieren lässt. Sie fördert die Kommunikation sowohl zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch mit den Fachkräften und bietet eine neue Abwechslung im Alltag. Wir haben durchweg positives Feedback erhalten“, sagt Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

„Die ,Museumsgala‘ fördert die Kommunikation sowohl zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch mit den Fachkräften und bietet eine neue Abwechslung im Alltag.“
Henry Schramm, Bezirkstagspräsident

Die „Museumsgala“ dient insbesondere auch als Arbeitshilfe für pädagogisches Fachpersonal und Sozialdienste. Die Inhalte, Impulsfragen und Rätsel dienen als Einstieg und je nach biographischen Wissen über die Person entwickeln sich eigene Gespräche und wecken Erinnerungen hervor. Die Inhalte regen zum Dialog an, so dass auf den Fluren, in den Gemeinschaftsräumen, beim Mittagstisch oder in der Kaffeerunde ganz neue Themen besprochen werden. Heimleiterinnen und Heimleiter von ortsansässigen Senioreneinrichtungen, Pflegeheimen oder Mehrgenerationenhäusern können die kostenfreie Zeitschrift „Museumsgala“ unter Tel. (0921) 7846-1430 bestellen.

Die „Museumsgala“ steht zudem als barrierefreie PDF-Datei auf der Homepage des Bezirks Oberfranken (www.bezirk-oberfranken.de zur Verfügung. Diese ermöglicht Menschen mit Sehbehinderung das Dokument mithilfe eines Screenreaders problemlos zu lesen. Unter anderem werden Bilder und Grafiken mit Alternativtexten beschrieben.

Die „Museumsgala“ ist eine Kooperation zwischen der KulturServiceStelle des Bezirks Oberfranken und dem Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt bei Coburg.

Auch das Deutsche Korbmuseum in Michelau ist beteiligt

Die beteiligten Einrichtungen sind das Deutsche Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt, das Deutsche Korbmuseum in Michelau, das Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel, das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt bei Coburg, das Museum für bäuerliche Arbeitsgeräte in Bayreuth, das Töpfermuseum in Thurnau und das Volkskundliche Gerätemuseum in Arzberg-Bergnersreuth sowie die Trachtenberatungsstelle des Bezirks Oberfranken in Frensdorf.

Weitere Infos und tägliche News finden Interessenten auch auf den Social-Media-Kanälen des Bezirks Oberfranken bei Facebook, Instagram und YouTube. (red)