Wieder Betrieb am Schießstand der Lichtenfelser Schützen

LICHTENFELS

Wieder Betrieb am Schießstand der Lichtenfelser Schützen

Aufgrund der lang andauernden Corona-Pandemie musste seit Anfang 2020 der Sportbetrieb bei der Königlich Privilegierten Scharfschützengesellschaft Lichtenfels eingestellt werden. Da auch die Gaststätte geschlossen war, herrschte in dieser Zeit sowohl in sportlicher als auch in gesellschaftlicher Hinsicht Stillstand.

Bedingt durch die gesunkenen Inzidenz-Werte konnte nun am Wochenende erstmals wieder der Schießbetrieb aufgenommen werden. Am Freitag testeten mehrere aktive Schützen unter der Aufsicht des Sportleiters Christian Thiel den frisch renovierten Kurzwaffenstand, der ebenso wie der Langwaffenstand in den vergangenen Monaten unter anderem einen rückprallsicheren Bodenbelag und eine energiesparende LED-Beleuchtung erhielt. Auch die Abluftanlage wurde optimiert.

Am Samstag erfolgte dann mit dem offiziellen Schießbeginn auch die Öffnung des Biergartens.