BAD STAFFELSTEIN

Vor 25 Jahren: Realschule Staffelstein nach Umbau eingeweiht

Am 15. September 1995 wird das neue Gerätehaus der Marktzeulner Feuerwehr seiner Bestimmung übergeben. Baukosten: rund eine Million Mark. Die Gärtenrother Feuerwehr feiert Richtfest an ihrem neuen Gerätehaus. Und die Redwitzer Wasserwacht bekommt – als letzte der sechs Bootsgruppen im Landkreis – vom BRK ein Rettungsschlauchboot mit 25-PS-Motor übergeben. Anlässlich der Saisonabschlussfeier wird es auf den Namen „Beluga II“ getauft.

Auf Sonnenbank eingeschlafen, eingeschlossen, aus 2. Stock gestürzt

Von der Putzfrau übersehen und deshalb unwissentlich in einem Lichtenfelser Sonnenstudio eingeschlossen wird am 16. September 1995 ein eingeschlafener Sonnenbankbenutzer. Beim Versuch, sich aus dem zweiten Stock aus dem Gebäude zu hangeln, stürzt er fünf Meter tief und bricht sich das Sprunggelenk. Er robbt bis zur Straße, wo ein Passant dem Verletzten hilft.

An der Abzweigung Kirchplatz-Plärrer in Michelau stehen drei teuere Kugelahornbäume, die – bei laufender Ortskernsanierung – erhalten bleiben sollten und für die bereits die neuen Grünflächen-Umrandungen gesetzt sind. Das ganze Ensemble gefällt irgendeinem Zeitgenossen offenbar so gar nicht: Er sägt in der Nacht zum 16. September 1995 den mittleren Baum so massiv an, dass er zum Bedauern der Anlieger entfernt werden muss. Dadurch lasse man sich aber nicht nötigen, einen zusätzlichen Parkplatz anzulegen, erbost sich der Gemeinderat, plant eine Neuanpflanzung und setzt eine Belohnung von 500 Mark für die Ergreifung des Täters aus.

Einfach in der Urlaub gefahren: wegen Tierquälerei verurteilt

Vorbestraft, wenig kooperativ und auch uneinsichtig zeigt sich ein 42-Jähriger bei seiner Verhandlung vor dem Lichtenfelser Amtsrichter: Die Gründe und Ausflüchte, warum er im Juli in den Urlaub gefahren sei und seine Gänse, Hühner, Tauben und Kaninchen bei tagelang über 30 Grad Sommerhitze unversorgt auf einem Gartengrundstück und teils in Ställen eingepfercht zurückließ, sind hanebüchen. Fünf der Tiere verenden an Wasser- und Nahrungsmangel. Wegen Tierquälerei verurteilt Richter Meinhard Madinger den verschuldeten Arbeitslosen zu 900 Mark Geldstrafe.

Nach über dreijähriger Bau-, Umbau- und Sanierungszeit wird in Staffelstein am 20. September 1995 die Viktor-von-Scheffel-Realschule wieder ihrer Bestimmung übergeben und kirchlich gesegnet. 13 Millionen Mark sind bis dahin verbaut worden in: einen neuen Klassenraumtrakt, Informatik-, Kunst- und Musikräume mit neuer Ausstattung, weitere Fachräume, eine neue Bücherei, Pausenhalle und Fahrradabstellraum. Optisch wurden alle Gebäudeteile, die aus unterschiedlichen Bauphasen stammen, einander angepasst – mit einer modernen Linienführung und pfiffigen Farben – und vor allem eine Neuorientierung zum neuen, repräsentativen Haupteingang erreicht.

Trinkwasser: Bei Probebohrungen in 150 Metern Tiefe fündig geworden

Bei den Probebohrungen in einem Waldstück bei Kirchlein ist die Stadt Burgkunstadt in 150 Metern Tiefe fündig geworden: Trinkwasser. Nun können die Bauarbeiten für den neuen „Tiefbrunnen VI“ beginnen, der schnellstmöglich an die städtische Wasserversorgung angeschlossen werden soll.

Bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften gehen alle vier Titel an den Baur SV Burgkunstadt: Alexandra Müller und Jitka Spurova gewinnen zusammen im Damen-Doppel (6:0 und 6:2). Als sie im Damen-Einzel gegenainand er spielen, siegt Spurova mit 6:3 und 6:2. Christian Koller und Steffen Fischer holen den Sieg im Herren-Doppel (6:4 und 6:1). Im spannenden Herren-Einzel-Finale gibt es mit dem an Nummer 4 gesetzten Jaro Cestr einen Überraschungssieger über den an 2 gesetzten Bayreuther Oliver Maronna (6:3 und 7:5).