LICHTENFELS

VGN: Abenteuer-Rallyes in fünf Städten zu gewinnen

Ein Zug der Deutschen Bahn.
Ein Zug der Deutschen Bahn. Foto: Markus Drossel

Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) startet mit dem VGNSommer 2022 eine Sommerkampagne, die die Städte des Verbundraumes in den Fokus rückt. Jetzt fiel der Startschuss dazu im Museum Lothar Fischer in Neumarkt in der Oberpfalz. Im Rahmen der Aktion verlost der Verkehrsverbund im September 5000 Plätze für besondere Städtetouren. Inklusive ist ein TagesTicket Plus für die An- und Abreise mit dem ÖPNV. Die Abenteuer-Rallyes führen nach Ansbach, Bamberg, Iphofen, Neumarkt und Nürnberg.

Bei der Eröffnungsveranstaltung stellte Ulrich Büscher, Referent Freizeit- und Städtetourismus VGN, den Hintergrund der Kampagne vor: „Wir wollen Erholungssuchenden näherbringen, dass es direkt vor ihren Haustüren eine enorme regionale Vielfalt gibt, die entdeckt werden will und der ÖPNV gerade auch bei Städtereisen im Verbundraum das Fortbewegungsmittel der Wahl ist – dank seines nachhaltigen Charakters und des hervorragenden inner- und interstädtischen Netzes.“

Frank Hole, Leiter Kommunikation und Service VGN, stellte die Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrs als Mobilmacher heraus: „Unser Freizeitverkehr bringt die Menschen nicht nur raus aus den Städten und in die Wanderregionen, sondern auch hinein in den abwechslungsreichen städtischen Raum.“

Eine Schnitzeljagd durch Neumarkt und das Quellenreich

Thomas Thumann, Oberbürgermeister von Neumarkt in der Oberpfalz warb mit den Freizeit- und Erholungsangeboten. Neben der schönen Altstadt wolle man den Gewinnern die Sehenswürdigkeiten, die Innehalten-Region und den Regionalpark Quellenreich, den ersten Regionalpark Bayerns, im Rahmen einer Schnitzeljagd näherbringen.

Die Gewinner können auf Abenteuer-Rallyes in eine der fünf teilnehmenden Städte im VGN-Gebiet gehen, bei der sie Aufgaben lösen dürfen, teilt der VGN mit. Auf den Städtetouren fänden sie an Aktionspunkten etwa Detektiv- oder Achtsamkeitsaufgaben, müssten Rätsel lösen oder Fragen beantworten. Zentraler Bestandteil der Rallyes sei dabei auch das ÖPNV-Netz innerhalb der Städte. So entdeckten die Gewinnerinnen und Gewinner die Städte spielerisch und nachhaltig. Außerdem gebe es einige zusätzliche Überraschungen und Erlebnisse.

Im markgräflichen Ansbach warten auf der etwa drei Kilometer langen Stadt-Tour geballte Highlights auf die Gewinnerinnen und Gewinner: Einblicke in den berühmten Hofgarten und die Orangerie samt Detektivaufgaben, moderne Stadtarchitektur mit Aktionspunkten und fotogene Weitsichten auf dem Weinberg, der bequem mit der Buslinie 753 zu erreichen ist.

Die UNESCO-Welterbestadt Bamberg zeige bei ihrer Rallye den Gewinnerinnen und Gewinnern die heimlichen Höhepunkte und noch touristisch wenig überlaufenen Ecken der Stadt. Im Fokus stehe die Gärtnerstadt mit ihrem geschützten Erbe des Gemüseanbaus und der Gärtnertradition – nachhaltig zu erreichen mit dem Stadtbusverkehr.

Die Weinkultur-Stadt Iphofen biete auf ihrer Rallye Einblicke in die lokale Winzertradition – Genuss-Stopp inklusive. Hier gebe es aber noch mehr zu entdecken als köstliche Weine: Im Knauf-Museum gibt es Reelief-Kunst zu bestaunen, im Genusshaus regionale Kulinarik zu kosten und noch vieles mehr. Mit den VGN-Freizeit-Linie Bocksbeutel-Express (Linie 109) und Dorfschätze-Express (Linie 108) kann man flexibel und bequem ins Weingenuss-Abenteuer starten.

Mit der im Gewinnspiel enthaltenen CityCard Neumarkt erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner in Neumarkt den Schlüssel zur Stadt. Durch diese erhalten sie auf der Rallye-Route Ermäßigungen und Vorteile, unter anderem für das Schlossbad Neumarkt. So lasse sich die historische Stadt mit ihrer langen Biertradition gut entdecken.

Moderne Technik, historische Bauten und Rostbratwürste in Nürnberg

Neue Stadt-Perspektiven biete die Rallye in Nürnberg. Via Browser-App erschließen sich die Gewinner spielerisch die historischen Quartiere, indem sie im Quartier Weinmarkt moderne Technik mit historischer Architektur verknüpfen oder im Quartier Augustinerhof alte Gewölbe entdecken. Typische Spezialitäten wie die Nürnberger Rostbratwürste sind im Gewinn enthalten.

Erlebnisse auf Instagram teilen und Outdoor-Rucksack gewinnen

Für alle, die beim Rallye-Gewinnspiel kein Glück haben oder lieber auf eigene Faust im Verbundraum unterwegs sind, gibt es außerdem ein Instagram-Gewinnspiel. Aktive können ein Bild ihrer Wander-, Rad- oder Städtetour mit dem Hashtag #vgnsommer posten oder @vgn_freizeit verlinken und mit etwas Glück einen von 25 Outdoor-Rucksäcken gewinnen.

Alle Informationen zum VGN-Sommer sowie das Gewinnspiel sind abrufbar unter vgn.de/vgnsommer. (red)

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Wiedergeburt, Hölle, Scheitern
  2. Kinderbuchstabensuppe: Vom Sams bis zur gestohlenen Gans
  3. Kostenfallen beim Essen vermeiden
  4. Corona-Tagebuch: Warum Traditionen wichtig sind
  5. Corona-Tagebuch: Unglaubliche Szenen auf Schulhöfen
  6. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Autorität
  7. Corona-Tagebuch: Worauf es im Leben wirklich ankommt
  8. Corona-Tagebuch: Ein wahrer Fachmann
  9. Corona-Tagebuch: Wutzke trifft Weihnachten
  10. Oberfranken will den demografischen Wandel gemeinsam gestalten
  11. Johanniter: Weihnachtstrucker rollen wieder
  12. Oberfranken ist „Innovationsort des Jahres 2022“
  13. Jens Pfeiffer will Mikroplastik im Wasser aufspüren
  14. Corona-Tagebuch: Weil es Elvira genau weiß
  15. Corona-Tagebuch: Was diese Welt zusammenhält
  16. Oberfranken Offensiv über Innovation im Medizinalltag
  17. Prof. Stefan Voll zu WM: Das Spielfeld der Doppelmoral
  18. Corona-Tagebuch: Die Pille? Aber nur vegan
  19. Forschung an Motoren- und Kraftstofftechnik der Zukunft
  20. Markus Maria Profitlich und Big Band der Bundeswehr kommen
  21. Bis 30. November bewerben bei Jugend forscht
  22. Corona-Tagebuch: Die Zumutungen der Wirklichkeit
  23. Rare Schnäppchen für Kunstliebhaber
  24. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  25. Corona-Tagebuch: Von Abmachungen und gutem Karma
  26. Corona-Tagebuch: Vom Polsprung und vom Eisprung
  27. Corona-Tagebuch: Bilder von längst vergangenen Tagen
  28. Corona-Tagebuch: Optimismus kann man trainieren
  29. Corona-Tagebuch: Einohriger Cappuccino-Affe
  30. Wort des Jahres: Die Wahl fällt auf „Waafn“
  31. Corona-Tagebuch: Nur die Wahrheit zählt
  32. Portrait: Über das Wirken von Erzbischof Ludwig Schick
  33. Corona-Tagebuch: Turnschuhe und Toter Mann
  34. Sternstundenmarkt im Neustadter Spielzeugmuseum
  35. Eyrichshof: Kunst im Schlosshof
  36. Corona-Tagebuch: Irgendwo zwischen Kabala und Exorzisten
  37. Hilfe zu Zeiten der Wohnungsnot
  38. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  39. Corona-Tagebuch: Die freundliche ältere Dame
  40. 24 Musiker spielen in Bad Staffelstein für die gute Sache
  41. Corona-Tagebuch: Echte Sparsamkeit
  42. Uni Bamberg: Jetzt noch für das Wintersemester einschreiben
  43. Corona-Tagebuch: Das ist grandiose Rhetorik
  44. Kinderbuchstabensuppe: Einfach zum Gruseln schön
  45. Corona-Tagebuch: Spartipp für den Winter
  46. Kids erkunden Bauernhof in Kösten
  47. Sofia Öttl hofft auf Wintersemester mit Präsenzunterricht
  48. Frankenwald-Trekking: Jetzt aber Daunenschlafsäcke raus
  49. Corona-Tagebuch: Was für ein Geschenk
  50. Evangelische Kirche aktiv gegen Missbrauch

Schlagworte