TRIEB

Vertrauensbeweis für Vorstand des Gartenbauvereins Trieb

Vertrauensbeweis für Vorstand des Gartenbauvereins Trieb
Langjährige Mitglieder wurden beim Obst- und Gartenbauverein Trieb geehrt. Von links: Cornelia Zenk, Vorsitzende Roswitha Schulz, Christian Schulz, Helene Fuß, Monika Gick, Corina Hucke und Margarete Jakob. Foto: red

Nach längerer Zeit konnte der Obst- und Gartenbauvereins Trieb auf der Karolinenhöhe wieder wie gewohnt seine Jahresversammlung abhalten. Nachdem 2021 diese Veranstaltung coronabedingt ausfallen musste, gab 1. Vorsitzende Roswitha Schulz ihrer Freude Ausdruck, dass die Vereinsmitglieder der Einladung endlich wieder folgen konnten und ihrer Hoffnung, dass das Vereinsleben wie gewohnt in Gang kommt.

Tätigkeitsbericht fiel pandemiebedingt relativ kurz aus

Da es keine Anträge zur Tagesordnung gab, konnte die Vorsitzende wie geplant mit der Sitzung beginnen. Ihr Tätigkeitsbericht fiel allerdings pandemiebedingt relativ kurz aus. So mussten 2020 nach dem Faschingsumzug und der Jahresversammlung alle vorgesehenen Veranstaltungen ausfallen. Und auch 2021 fanden unter Beachtung der Sicherheitsregeln nur das Binden der Kräuterbüschel zu Maria Himmelfahrt und ein Frühschoppen nach dem Gottesdienst im Freien statt. Nicht vergessen wurden in diesem Zeitraum selbstverständlich runde Geburtstage, Jubiläen und Beerdigungen, an denen man aber nicht persönlich teilnehmen, sondern nur schriftlich die Glückwünsche beziehungsweise Beileidsbezeugungen übermitteln konnte.

Stellvertretend für die erkrankte Kassiererin Pia Steinbach berichtete Hermann Steinbach über die Einnahmen und Ausgaben und stellte dar, dass das vorhandene Guthaben trotz fehlender Vereinsaktivitäten nicht ins Minus gerutscht sei. Nach dem Vortrag der Kassenprüfer Volker Schrempf und Hans Hümmer ergab ihre Prüfung der Belege und des Kassenbuchs keine Beanstandungen, so dass dem entsprechenden Antrag auf Entlastung stattgegeben werden konnte.

Bei den anschließenden Neuwahlen blieb alles beim Alten, das heißt Roswitha Schulz wurde als erste Vorsitzende und Karin Ament und Corina Hucke als zweite Vorsitzende bestätigt. (siehe Infobox).

Als zehnjährige Vereinsmitglieder wurden Corina und Neele Hucke sowie Christian Schulz geehrt. Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Mechthild Sittig, Monika Gick, Margarete Jakob, Cornelia Zenk, Winfried Weinbeer und Helene Fuß ausgezeichnet.

Vorsitzende wünscht sich Kinder- und Jugendgruppe

Roswitha Schulz bedankte sich bei allen Mitgliedern, besonders auch beim Gerätewart Helmut Handke, für deren Beiträge zum Vereinsleben und folgerte abschließend aus dem Ergebnis der Neuwahlen, dass es offensichtlich am Nachwuchs fehle und eine Kinder- und Jugendgruppe – wie schon einmal gehabt – sehr wünschenswert wäre. Im Gegensatz zu früher sei die Gründung einer solchen allerdings viel schwerer.

Neben anderen Gründen spiele hier auch eine Rolle, dass schon die derzeit zahlreichen Trieber „Kindergartenkinder“ mindestens auf vier verschiedene Kindergärten in Stadt und Landkreis verteilt seien und sie sich und dadurch natürlich auch ihre Eltern nicht gegenseitig kennenlernen könnten. Hier eine Dorfgemeinschaft entstehen zu lassen, sei äußerst schwierig. „Gerade in unserer derzeitigen von Krisen geschüttelten Zeit, in der wir alle zusammenhalten müssten, sollte man auch auf derartige Gegebenheiten achten“, so die Vorsitzende. (red)

Der Vorstand

1. Vorsitzende: Roswitha Schulz.

2. Vorsitzende: Karin Ament und Corina Hucke.

Schriftführerin: Kerstin Funke.

Kassiererin: Pia Steinbach.

Ausschuss: Claudia Bergmann, Sabrina Fischer, Maria Handke, Marielotte Hümmer, Claudia Krauß, Roland Scholte, Brigitte Templin und Christiane Wicht.

Seniorenbeauftragte: Maria Handke und Marielotte Hümmer.

Kassenprüfer: Volker Schrempf und Hans Hümmer.

Schlagworte