LICHTENFELS

Ukraine-Konzert: Mit Bob Dylan für die gute Sache

Peter Lachner interpretiert Bob Dylan-Hits. Und das für eine gute Sache. Foto: red

Die alljährliche „Bob?s birthday party” zum Geburtstag von Bob Dylan findet am 24. Mai um 18.30 Uhr im Biergarten vom “Pinkus” am Säumarkt in Lichtenfels statt.

Der heimische Musiker Peter Lachner spielt nicht nur die Klassiker der Musiklegende. Der Reingewinn des Konzert kommt auch einer guten Sache zugute. Gespendet wird für die HMS-Sonderaktion „Ukraine“. Rentner in bitterster Not erhalten in Lwiw (Ukraine) eine medizinische Versorgung und haben eine Anlaufstelle in einem Medico-Sozialen-Zentrum (MSZ) des Roten Kreuzes. Für die alten Menschen in Lwiw bedeutet der Krieg neben heulenden Sirenen und Angst vor Raketeneinschlägen auch steigende Lebenshaltungskosten. Die Preise für Lebensmittel sind deutlich gestiegen, von den Gaspreisen braucht man erst gar nicht zu sprechen. Die Energiekosten verbrauchen oft mehr als die Hälfte der rund 75 Euro monatliche Rente. Eine funtionierende Krankenversicherung gibt es nicht. Gut, dass es da neben den kostenlosen Medikamenten einmal im Monat ein Lebensmittelpaket von den Rotkreuz-Schwestern gibt. Die HMS-Sonderaktion „Ukraine“ unterstützt das Projekt, das OT-Redakteur Till Mayer mit aufgebaut hat, seit Jahren. Die Rotkreuz-Schwestern der Pflegestation Lichtenfels verbindet zudem eine Partnerschaft mit ihren Kolleginnen in Lwiw.

Songs für Frieden und Gerechtigkeit wie „Blowin‘ in the wind“, „Mr. Tambourine Man„, „All along the watchtower„, „Knockin‘ on heavens door”… präsentiert der „Hobby“-Bob Dylan Interpret Peter Lachner live mit Gitarre und Mundharmonika open air am Säumarkt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. (red)

 

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Was Kinder ausmachen
  2. Kinderbuchstabensuppe: Von der Flucht in die Freiheit
  3. Corona-Tagebuch: Der Tod schwebte über allem
  4. Kulmbacher Turmgeschichten
  5. Ein Ehrenamts-Vorbild: Benedikt Hofmann aus Bad Staffelstein
  6. Corona-Tagebuch: Manche haben den Dreh raus
  7. Wo kommt der Name Geßlein her?
  8. Corona-Tagebuch: Eine Begegnung im Nebel
  9. Fotoausstellung im Naturkunde-Museum Coburg
  10. Der ganz normale Wahnsinn in der Kita in Seubelsdorf
  11. Drei Michelauer als Volunteers in München
  12. Corona-Tagebuch: Von Mozart bis Rock im Park
  13. „Kochen ohne Grenzen“ im MUPÄZ in Kulmbach
  14. Stadtbau Bamberg will klimaneutral werden
  15. Corona-Tagebuch: Was der alten Frau bleibt
  16. Corona-Tagebuch: Denkwürdige Worte
  17. Till Mayer: Menschen der Ukraine eine Stimme geben
  18. Corona-Tagebuch: Aussichtsreiches Türmer-Leben
  19. R.I.O.!-Clubtour: Die Sieger kommen aus Hof
  20. Corona-Tagebuch: Die Sache mit Rinderrouladen
  21. Corona-Tagebuch: Fremdschämen mit Gegenlicht
  22. „Gemeinsam für Kinderrechte“ in den Kitas
  23. Corona-Tagebuch: Alles eine Frage der Sauberkeit
  24. Studium im Wintersemester in Bamberg
  25. Teilhabe für alle Menschen an der Bamberger Musikschule
  26. Corona-Tagebuch: Vorsätze, Lust und Laune
  27. Mit Theater und Nappydancers
  28. Corona-Tagebuch: Verwahrlosung rund um die Mohrrübe
  29. Kinderbuchstabensuppe: Noah, Schulzwerge und Uli
  30. Online-Treffpunkt für Feuerwehrleute auf Facebook
  31. Corona-Tagebuch: Kaffee, Stolpern und Nachtschicht
  32. Corona-Tagebuch: Fahne auf Halbmast
  33. SoLaWi läuft gut in Wolfsloch
  34. Corona-Tagebuch: Das Glück bei den Frauen
  35. Lichtenfels: Ausstellung über Deportation
  36. Andreas Motschmann über autofreien Sonntag in Bolivien
  37. Corona-Tagebuch: Die hohe Kunst der Diplomatie
  38. Corona-Tagebuch: Erinnerung an den Opa
  39. Dank App sorgenfrei als Diabetiker Sport treiben
  40. Lichtenfelser Tierheim am Rand seiner Kapazität
  41. Corona-Tagebuch: Eine Jacke als Nachricht
  42. Corona-Tagebuch: Kleiner Test in Sachen Wortschatz
  43. Frauenfussball in Roth: Niemand kann sie stoppen
  44. Corona-Tagebuch: Pünktlichkeit zählt immer
  45. Sprach-Kita-Förderung: Programm droht zu verstummen
  46. 130 Kilometer Oldtimer-Glück in der Fränkischen Schweiz
  47. Corona-Tagebuch: Wenn gute Erziehung auf der Strecke bleibt
  48. Tom Sauer: „Wir konnten viel erreichen“
  49. Vorsicht: Hier geht es ums Urinieren
  50. Corona-Tagebuch: die bemerkenswerte Antwort

Schlagworte