LICHTENFELS

Tierschutzpreis: Der Endspurt für Bewerbungen läuft

Noch bis zum 30. Juni können Personen, Vereine oder Initiativen, die sich im besonderen Maße für das Wohl der Tiere einsetzen, für den Deutschen Tierschutzpreis vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben. Foto: red

Noch bis zum 30. Juni 2020 können Personen, Vereine oder Initiativen, die sich im besonderen Maße für das Wohl der Tiere einsetzen, für den Deutschen Tierschutzpreis vorgeschlagen werden – oder sich selbst bewerben. Der Deutsche Tierschutzbund vergibt den Preis gemeinsam mit zwei Zeitschriften und zwei Futtermarken. Als Teil der Jury entscheidet Stefanie Hertel, Tierschutzbotschafterin des Deutschen Tierschutzbundes, mit über die Auswahl der Gewinner. Die Verleihung des Deutschen Tierschutzpreises findet am 19. Oktober im Berliner Meistersaal statt.

„Der Deutsche Tierschutzpreis zeichnet Menschen aus, die Zeit und Geld für den Tierschutz opfern und sich in besonderem Maße engagieren. Etwa indem sie sich ehrenamtlich um verletzte und verwaiste Wildtiere kümmern, Kinder und Jugendliche an das Thema Tierschutz heranführen oder sich für vernachlässigte und misshandelte Tiere stark machen. Diesen Helden des Alltags wollen wir Respekt zollen und gleichzeitig den Tieren helfen“, sagt Thomas Schröder,Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Der Deutsche Tierschutzpreis ist daher mit einem Preisgeld verbunden: Die Plätze eins bis drei sind mit insgesamt 6000 Euro dotiert, der Preis für das tierschützerische Lebenswerk mit weiteren 1000 Euro. Außerdem wird der mit 1000 Euro prämierte Leserpreis der Zeitschriften verliehen. Wer einen Vorschlag beziehungsweise eine Bewerbung für den Deutschen Tierschutzpreis einreichen will, sollte seine Wahl auf maximal einer Seite begründen und bis zu drei aussagekräftige Fotos beifügen.

Mehr Informationen: www.tierschutzbund.de (red)

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Bier, Schnaps, Wein und ein Wort mit „A“
  2. Melancholisch durch die Nacht
  3. Homepage für Katholiken: Willlkommen auf der Zuhauseseite
  4. Corona-Tagebuch: Wenn Ionen Jedis werden
  5. „Vorhang auf“, heißt es Anfang November
  6. KJR-Ferienprogramm: Heimat erleben und erfahren
  7. Corona-Tagebuch: Blanke Nerven und Drecks-Mund-Nasen-Maske
  8. Mit Mäc Härder zwischen Sofambik und Kloronto
  9. Auf Balkonien gibt es kein Meersalz auf der Haut
  10. Chorproben-Beginn: Auflagen trüben die Sangesfreude
  11. Corona-Tagebuch: Wenn das Geld auf der Straße liegt
  12. Corona: Mit Maske ins Burgkunstadter Standesamt
  13. Corona-Tagebuch: Gehen wir zu dir - oder zu mir?
  14. Gärtnerglück in Neuensee: Es blüht gegen Corona-Trübsinn
  15. Club-Ehrentrikots für die Öpnv-Helden vom Obermain
  16. Corona-Tagebuch: Die Feier des Belanglosen
  17. Corona-Tagebuch: Himmelsmacht oder dumme Kuh
  18. Lichtenfelser Städtepartnerschaft zu Zeiten Coronas
  19. In Lichtenfels zwitschert es in der Mischmaschine
  20. Corona-Tagebuch: Die geheimnisvolle Rothaarige
  21. Lichtenfelser Corona-Tagebuch: Ein letzter Gruß von Herzen
  22. Endlich wieder der „Tarzan-Jump“ im Banzer Klettergarten
  23. Corona-Tagebuch: Bier und Tradionen
  24. Marktzeulner Musiker spielen Abschiedsmarsch für Corona
  25. Corona-Tagebuch: Die Pandemie kennt keine Traditionen
  26. THW-Mann Johannes Stich im Corona–Einsatz
  27. Corona-Tagebuch: Die Wahrheit über Schengabeng
  28. Der Horsdorfer Mühlenchor verstummt trotz Corona nicht
  29. Corona-Tagebuch: Rauchen mit Maske mitten in der Natur
  30. Tanzschulen-Öffnung: Cha-Cha-Cha hilft gegen Corona
  31. Corona–Tagebuch: Mode und eine erstaunliche Maske
  32. Beim VdK Lichtenfels darf gefaucht werden
  33. Wenn Corona wie ein Sturm über die Familie kommt
  34. Corona–Tagebuch: Die Liebe und die Strafe
  35. Corona–Tagebuch: Nicht ohne Einkaufsplan
  36. Einzelhändler Gerhard Deuerling: Jetzt zählt die Zuversicht
  37. Corona–Tagebuch: Löwenzahn-Malbuch mit Anziehungskraft
  38. Lichtenfelser Kita–Leiterin zwischen Freude und Sorgen
  39. Bunte Steine sorgen in Burgkunstadt für Herzlichkeit
  40. Haarige Szenen einer Ehe zu Zeiten von Corona
  41. Lauf für deinen Verein: Mit 92 Jahren noch aktiv dabei
  42. Corona–Tagebuch: Die Sache mit dem Döner
  43. Rudolf Konthur: Mit dem Zauberstab gegen Corona
  44. Corona–Tagebuch: Wird es noch spannend?
  45. Corona-Tagebuch: Ein Wiedersehen mit Steffi
  46. Aktion für Gastronomen: „Schlemmen hoch 5“ gibt Hoffnung
  47. Corona–Tagebuch: Der Ruf nach Vater Staat
  48. Pandemie-Folgen: Hilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen
  49. Schachmeisterschaft: Geschickter Zug gegen Corona
  50. Corona–Tagebuch: Die Chaiselongue und der Geldkreislauf

Schlagworte