BAMBERG

Theater in Bamberg: „Herr Bello und das blaue Wunder“

Das Weihnachtsmärchen „Herr Bello und das blaue Wunder“ von Paul Maar und Ulrich Limmer feiert endlich seine Premiere vor Publikum im ETA Hoffmann Theater. Foto: Martin Kaufhold

Am Samstag, 13. November, 16 Uhr, feiert das Weihnachtsmärchen „Herr Bello und das blaue Wunder“ von Paul Maar und Ulrich Limmer endlich seine Premiere vor Publikum im ETA Hoffmann Theater. Ursprünglich für die Weihnachtszeit 2020/21 geplant, konnte „Herr Bello“ coronabedingt nur online gezeigt werden. Umso mehr freuen sich die Beteiligten um Regisseurin Jana Vetten, das Familienstück jetzt den kleinen und großen Zuschauenden präsentieren zu können.

Zum Stück: Der Apotheker Sternheim besitzt eine kleine Apotheke im ländlichen Raum. Dort wohnt er gerne, weil er hier Ruhe und viel Zeit für seinen Sohn Max hat, den er alleine erzieht. Vor Kurzem zog Frau Lichtblau in den oberen Stock des Hauses ein. Sofort empfinden Herr Sternheim und Frau Lichtblau eine gewisse Zuneigung, doch Vater Sternheim möchte eigentlich nicht, dass sein Sohn eine neue Mutter bekommt, und Max selbst behagt diese Vorstellung überhaupt nicht.

Als eine geheimnisvolle alte Frau eines Tages einen zauberhaften blauen Saft in die Apotheke von Max Sternheim und seinem Vater bringt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Besucher werden gebeten, sich tagesaktuell über die Website www.theater.bamberg.de oder die Theaterkasse, Tel. (0951)873030, über die jeweils geltenden Hygienebestimmungen zu informieren. Alle Vorstellungen im Freien Verkauf: 13. November, 16:00 Uhr, 14. November, 16 Uhr; 4. Dezember, 15 und 17Uhr; 5.Dezember, 15 und 17 Uhr (geschlossene Vorsellung); 26. Dezember, 16 Uhr

Karten an der Theaterkasse und auf www.theater.bamberg.de. (red)

Rückblick

  1. Honig-Aktion der Baur-Azubis: Nicht nur für eine gute Sache
  2. Corona-Tagebuch: Der Bi-Ba-Butzemann
  3. Corona-Tagebuch: Überirdisch makellos....
  4. Oberfranken offensiv: Mit „Wärschtlamo“ in Brüssel
  5. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  6. Corona-Tagebuch: Gibt es auch Tiefbegabung?
  7. Schülerzeitungspreis „Die Raute" der Hanns-Seidel-Stiftung
  8. Corona-Tagebuch: Ein riesen Haufen
  9. „True Crime“: Bayern3-Podcast live auf der Bühne in Bamberg
  10. Corona-Tagebuch: Sorglos leben ohne Reue
  11. Rodeln und Toben in Kronach mit dem 9-Euro-Ticket
  12. Corona-Tagebuch: Frau Schlegel und die Romantik
  13. Fränkische Familiennamen: Zur Herkunft von „Partheymüller“
  14. Corona-Tagebuch: Von Esoterik und Stand-Up-Paddling
  15. Neue Aussichtsplattform am Untersiemauer Sagenweg
  16. Corona-Tagebuch: Gustav Mahler und Leonard Cohen
  17. Fränkische Musiker bringen Freude ins Ahrtal
  18. Senioren lassen in Kulmbach Späne fliegen
  19. Corona-Tagebuch: Gott und eine Bahnfahrt
  20. Endlich wieder KinderUni in Bayreuth
  21. Buchtipps von Kindern für Kinder
  22. Corona-Tagebuch: Würde es ein gutes Ende nehmen?
  23. Corona-Tagebuch: Ehrlichkeit und Champions-League
  24. 9 Euro-Ticket-Tour: „Potzblitz und Pulverdampf“ in Coburg
  25. Photovoltaik lässt es in Kulmbach lecker bruzzeln
  26. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  27. Polyglottes „fränggisch“ mit Wolfgang Buck
  28. Corona-Tagebuch: Der Herrenabend
  29. Corona-Tagebuch: Faulheit, Arbeit und andere Zusammenhänge
  30. Uni Bayreuth: Dem Asteroid Ryugu auf der Spur
  31. Corona-Tagebuch: Verletzungen und Männergespräche
  32. Corona-Tagebuch: Klassik und Plusquamperfekt
  33. Corona-Tagebuch: Wenn Opa Ratschläge gibt
  34. Coburger Startup: Wasserdaten auf dem Handy
  35. Corona-Tagebuch: Der Duft der Kirche
  36. On Tour mit 9 Euro-Ticket : Das Schloss Rosenau erkunden
  37. Corona-Tagebuch: Die Seelen und das Leben
  38. 89 potenzielle Lebensretter an Lichtenfelser Berufsschule
  39. Ein junges Trio schlägt Alarm
  40. Corona-Tagebuch: Was macht eine Stadt aus?
  41. Marktzeuln-Film schlägt Wellen für die Ukraine
  42. Grundschule Hochstadt: Mal so richtig für das Leben gelernt
  43. Kunst am Gymnasium Burgkunstadt: Tränen in Holz geschnitzt
  44. Corona-Tagebuch: Von der Liebe und der Bügelei
  45. Corona-Tagebuch: Familie und ihre Geschichten
  46. Schon 20.650 Euro für HMS-Sonderaktion „Ukraine“ gespendet
  47. Corona-Tagebuch: Ein wirklich guter Arzt
  48. Rother Umwelt-Detektive im Einsatz
  49. Corona-Tagebuch: Zum Glück gibt es die „Re(h)inkarnation“
  50. Bierland Franken: An der Quelle des flüssigen Goldes

Schlagworte