Stiftung der Sparkasse fördert mit 15000 Euro

LICHTENFELS

Stiftung der Sparkasse fördert mit 15000 Euro

Die Stiftung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels wurde vor mittlerweile 25 Jahren gegründet. Seit dem ersten Ausschüttungstermin konnte die Stiftung insgesamt 269 Vorhaben mit über 1,27 Millionen Euro unterstützen und so entscheidend zur Realisierung vieler Projekte beitragen.

„Als einziges Geldinstitut im Raum Coburg und Lichtenfels verfügt die Sparkasse über eine eigene lokale Stiftung und hat sich damit die Förderung unserer Region dauerhaft auf ihre Fahnen geschrieben – eine Tatsache, die voll und ganz zu unserem Leitsatz ,Sparkasse. Gut für die Region.' passt“, betont Dr. Martin Faber.

Im Rahmen der jährlichen Stiftungsübergabe in Neustadt bei Coburg wurden in diesem Jahr 15 000 Euro an vier Vereine beziehungsweise Institutionen überreicht. So unterstützte die Sparkassenstiftung den Förderverein „Helfer vor Ort“ bei der Anschaffung des Mobilen Notfall-Simulationszentrum. Dabei handelt es sich um technisches Equipment beziehungsweise eine Simulationspuppe, bei der eine Vielzahl an Notfallszenarien nachgestellt werden können. Im Anschluss an den Trainingseinsatz werden die Situationen mit den anderen Teammitgliedern besprochen, die den Einsatz per Live-Übertragung in einem Nebenraum verfolgen.

Bestmöglich auf Notfallsituation vorbereiten

Mit der Ausrüstung werden die ehrenamtlich tätigen Helfer bestmöglich auf eine Notfallsituation vorbereitet. Nicht verwunderlich ist, dass der Verein eine Vielzahl an Anfragen – auch über die Landkreise Coburg und Lichtenfels hinaus – erhält.

Als weiteres Projekt erhielt die Stadt Lichtenfels eine Förderung für den Bau einer neuen Skaterbahn. Die Baumaßnahme am Jugendzentrum Lichtenfels soll noch vor Weihnachten beginnen und im Sommer 2022 fertiggestellt werden. Bei der Vorstellung des Projekts betonte die Zweite Bürgermeisterin, Sabine Rießner, dass es den Jugendlichen ein besonderes Anliegen war, auch angrenzend an das JUZ eine Skaterbahn nutzen zu können.

Dabei übermittelte sie nicht nur den Dank der Stadt Lichtenfels an den Stiftungsvorstand, sondern auch den der Jugendlichen, die selbst sehr engagiert Spendenaufrufe gestartet haben.

Mit Blick auf den Förderschwerpunkt Sport durfte sich die Königlich Privilegierte Scharfschützengesellschaft Lichtenfels über einen Geldsegen für den Bau des neuen Schießstandes freuen. „Wir sind sehr dankbar für die Spende und die Zusammenarbeit mit der Sparkasse über die vielen Jahrzehnte hinweg. Mit dem Bau verfügt unsere Schützengesellschaft über ein Alleinstellungsmerkmal weit und breit“, betont der Erste Schützenmeister, Erwin Kalb. Durch verbesserte Trainings- und Wettkampfbedingungen sowie den stärkeren Fokus auf den Jugendbereich hat es die Königlich Privilegierte Schützengesellschaft geschafft, ihre Mitgliederzahl deutlich zu steigern.

Als viertes Vorhaben erhielt der Fränkische Theatersommer eine Spende aus der Stiftung der Sparkasse Coburg - Lichtenfels. „Mit jährlich rund 150 Aufführungen hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Kultur aufs Land in Oberfranken zu bringen“, so Dr. Bernd Matthes. Die Unterstützung wird für die Anschaffung von stapelbaren Stühlen verwendet.

Hintergründe zur Stiftung der Sparkasse Coburg - Lichtenfels

Die Stiftung der Sparkasse Coburg - Lichtenfels wurde 1996 anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Vereinigte Coburger Sparkassen gegründet und verfügt mittlerweile über ein Stiftungsvermögen von 2,5 Millionen Euro.

Gemäß ihrer Satzung fördert sie ausschließlich gemeinnützige Vorhaben aus den Bereichen Altenpflege, Jugendpflege und -fürsorge, Natur- und Umweltschutz, Völkerverständigung sowie Sport und Kultur.

Um die dauerhafte Förderung zu gewährleisten, werden ausschließlich die Erträge ausgeschüttet, so dass das Stiftungsvermögen ungeschmälert erhalten bleibt. Darüber hinaus ist die Verwendung der Mittel durch die Satzung auf Projekte im Raum Coburg und Lichtenfels, also exakt auf das Geschäftsgebiet der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, begrenzt.

Wirtschaftstag der Sparkasse

In diesem Jahr findet der Wirtschaftstag der Sparkasse am 10. November 2021 online statt. Dabei geht es um das Thema „Corona, Inflation, Krisen: Zerstören wir unseren Wohlstand?“ Top-Ökonom Prof. Otmar Issing gibt Antworten - auf diese und viele weitere Fragen.

Reinklicken auf www.sparkasse-co-lif.de und dabei sein, wenn?s um unser aller Geld und Zukunft geht.