Stehenden Porsche in Hochstadt angefahren

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Stehenden Porsche angefahren: 55 000 Euro Schaden

Hochstadt

Am Freitagabend befuhr ein 51-jähriger mit seinem Porsche Carrera die Hauptstraße und wollte nach links auf das dortige Tankstellengelände einfahren. Dabei musste er anhalten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Ein hinter ihm fahrender19-jähriger Toyota-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des Porsche auf. Die beiden Männer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen zur weiteren Abklärung ins Klinikum Lichtenfels. An den beiden Autos entstand Schaden in Höhe von 55 000 Euro.

Ohne Führerschein unterwegs und Unfall verursacht

Altenkunstadt

Am Freitagmittag befuhr ein 36-jähriger Mann aus Burgkunstadt mit seinem Auto die Staatsstraße 2191 und wollte in den „Röhriger Kreisel“ einfahren. Dabei übersah er eine 24-jährige Opel-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde die junge Frau leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Unfallverursacher nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Glas an einer Haustüre eingetreten

Lichtenfels

Am Sonntagmorgen hat ein bislang unbekannter Täter seiner Zerstörungswut in der Coburger Straße freien Lauf gelassen. Der männliche Täter schlug gegen das Glaselement einer Hauseingangstüre. Dieses wurde hierdurch stark beschädigt. Dem Hauseigentümer entstand ein Schaden von 200 Euro. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Täter nicht gefasst werden. Zeugen konnten den flüchtenden Täter als rund 20-jährige, männliche Person beschreiben.

Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Tel. 09571/95200 entgegen.

Am Bahnhof unvermittelt ins Gesicht geschlagen

Lichtenfels

Am Bahnhof provozierte ein 25-Jähriger am Samstagnachmittag einen 21-Jährigen aus bislang unbekannten Gründen. Als der 21-Jährige nicht auf die Provokationen einging, schlug der Aggressor diesem unvermittelt ins Gesicht. Anschließend riss er seinen Kontrahenten zu Boden und schlug weiter auf ihn ein. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und verständigten die Polizei. Der Täter flüchtete noch zu Fuß vom Tatort, konnte jedoch zweifelsfrei identifiziert werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

Lichtenfels

Am Samstagnachmittag befuhr ein 67-jähriger mit seinem E-Bike die Friedrich-Ebert-Straße. Während der Fahrt verrutschte dem Radler seine Kappe, weshalb er ins Schlingern kam und vom Rad stürzte. Durch den Aufprall wurde der 67-jährige schwer verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung ins Klinikum gebracht.

Zu tief ins Glas geschaut

Schwürbitz

Am Samstagabend fiel ein 48-jähriger Verkehrsteilnehmer durch seine eigenwillige Fahrweise auf. Der Renault-Fahrer fuhr mehrmals Schlangenlinien und missachtete zudem eine rote Ampelanlage. Er konnte durch eine Streife angehalten und kontrolliert werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Der 48-Jährige durfte die Beamten daraufhin zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels begleiten. Zudem musste er seinen Führerschein aushändigen. Er hat sich nun wegen diverser Verkehrsverstöße zu verantworten.

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Burgkunstadt

Am Samstagvormittag beschädigte ein Verkehrsteilnehmer ein geparktes Fahrzeug eines Paketzustellers, indem er beim Vorbeifahren mit seinem Fahrzeug den linken Außenspiegel touchierte. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 76-jährige Unfallverursacher konnte jedoch schnell ermittelt werden. Auf Grund seines Fehlverhaltens wird er strafrechtlich zu Verantwortung gezogen.

Schlagworte