SCHNEY

SPD-Schney: Vorsitzende Elke Werner im Amt bestätigt

SPD-Schney: Vorsitzende Elke Werner im Amt bestätigt
Der neue Vorstand: (hinten, v. li.) Udo Bauer, Bürgermeister Andreas Hügerich, LucasWerner; (vorne, v. li.) Monika Goller, Elke Werner und Ulrike Bauer-Trolp. Foto: Reinhard Blechschmidt

Elke Werner, die bisherige Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Schney, wurde im Rahmen der Jahresversammlung von den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern auf beeindruckende Weise in ihrer Position bestätigt.

Nach ihrer Begrüßung zu Beginn der Veranstaltung, die unter Beachtung der geltenden Pandemieregeln in Schloss Schney stattfand, wiesen die Ehrengäste in ihren Grußworten auf die Bedeutung der Ortsvereine für die politische Arbeit in den Kommunen hin und hoben insbesondere das Engagement der Schneyer Sozialdemokraten und ihrer Vorsitzenden hervor.

Kreisvorsitzender Sebastian Müller erläuterte zudem, wie sehr auf Kreisebene die Situation des Klinikverbunds Regiomed die Kommunalpolitik beschäftigt.

Bürgermeister Hügerich lobt Unterstützung der SPD-Ortsvereine

Erster Bürgermeister Andreas Hügerich sagte, wie wichtig für ihn und die anderen Mandatsträger die Unterstützung durch die Ortsvereine und aktiven Parteimitglieder sei. Er wies auf die vielfältigen Aufgaben hin, die in einer Kommune und speziell in Lichtenfels anstünden. Man habe eine soziale Verantwortung gegenüber der Bevölkerung, müsse sich um die Erhaltung der Infrastruktur kümmern, sich für zukunftsweisende und nachhaltige Projekte einsetzen und dürfe dabei die solide Haushaltsführung nicht aus dem Auge verlieren.

Er erläuterte, wie das in der Praxis aussieht, zum Beispiel bei der Einrichtung von Betreuungsplätzen für Kinder, bei der Entwicklung des industriellen Standorts Lichtenfels und der Ausstattung kultureller Einrichtungen wie der geplanten neuen Bibliothek. Besonders stolz sei er, dass es gelungen sei, im Industriegebiet Schney global agierende Hightech-Firmen anzusiedeln, und dass Lichtenfels durch die Fachhochschule Coburg zum Hochschulstandort wird.

Elke Werner erinnerte in ihrem Kurzreferat an die pandemiebedingt eingeschränkten Aktivitäten des Ortsverband während der vergangenen beiden Jahre. Man veranstaltete einige Wanderungen, um Begegnungen der Mitglieder zu ermöglichen, nahm an Betriebsbesichtigungen teil, wie zum Beispiel bei Concept Laser. Oder man besuchte den Bauernhof Holl, um sich mit den Problematiken der Landwirtschaft vertraut zu machen.

SPD-Schney: Vorsitzende Elke Werner im Amt bestätigt
Ehrungen: (hinten, v. li.) Reinhard Blechschmidt, Sebastian Müller,Elke Werner, Bürgermeister Andreas Hügerich, Harry St... Foto: red

Höhepunkt war die Feier zum 150-jährigen Bestehen

Elke Werner weiter: „Ein Höhepunkt war die einfache, aber eindrucksvolle Jubiläumsfeier zum 150-jährigen Bestehen der Schneyer SPD, bei der der Generalsekretär der SPD Bayern, Arif Tasdelen, der Festredner war.“

Der Bericht des Kassiers Udo Bauer ergab, dass der Ortsverein auf solider Finanzbasis steht. Bei den Vorstandswahlen wurde im Wesentlichen das bisherige Führungsteam bestätigt, allerdings löste Ulrike Bauer-Trolp den bisherigen Schriftführer Günter Scheler in dessen Amt ab (siehe Infobox).

Annemarie Hummerich wird zum Ehrenmitglied ernannt

Im Rahmen des Abends wurden auch langjährige Mitglieder geehrt:

• 50 Jahre Mitgliedschaft: Paul Böhmer, Gert Eichhorn, Dieter Hillmann und Berthold Werner.

• 40 Jahre: Reinhard Blechschmidt, Annemarie Hummerich (die zugleich zum Ehrenmitglied ernannt wurde) und Harry Stocker.

• 25 Jahre: Dunja Behr und Wolfgang Waldhauer.

Da nicht alle zu Ehrenden anwesend sein konnten, wird deren Ehrung in kleinem Rahmen nachgeholt.

Der neue Vorstand

1. Vorsitzende: Elke Werner.

Stellvertretende Vorsitzende: Monika Goller.

Kassier: Udo Bauer.

Schriftführerin: Ulrike Bauer-Trolp für Günter Scheler.

Beisitzerinnen und Beisitzer: Achim Steiner, Florian Bergmann, Lucas Werner (Juso-Vertreter), Agnes Fehn, Paul Böhmer, Hannelore Gutgesell und Christian Gick.

Delegierte des Unterbezirks: Elke Werner, Udo Bauer und Lucas Werner.

Delegierte beim Kreisverband: Elke Werner, Lucas Werner, Monika Goller, Udo Bauer und Christian Gick.

 

Schlagworte