BAYREUTH

Seebühnenkonzerte in der Wilhelminenaue in Bayreuth

Haindling eröffnet am 2. August des Seebühnenfestival in Bayreuth. Foto: Adrian Keidel

Die Seebühnenkonzerte im Rahmen der Bayreuth Summertime boten in den beiden vergangenen Sommern Lichtblicke im Corona-geplagten Kulturleben der Stadt. Die gute Nachricht: Auch 2022 wird die Open-Air-Reihe in der Wilhelminenaue wieder stattfinden.

Am 2. August eröffnet die Kultband „Haindling“ das Festival, ehe am 4. August der bayerische Blasmusikexport „LaBrassBanda“ zum Tanz bittet. Gregor Meyle und Band schauen am 5. August im Rahmen ihrer „Sommerkonzerte“ vorbei, am 6. August zollen „Echoes“ den legendären Songs von „Pink Floyd“ Tribut. Zum Abschluss am 7. August präsentiert die Tribute-Band „AbbaFever“ alte und neue Hits der legendären schwedischen Formation. Tickets für alle Konzerte sind ab sofort erhältlich.

„Haindling“ am Dienstag, 2. August, um 20 Uhr

Die Kultband aus Bayern ist mit ihrem unverwechselbaren Klang wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, was der Freistaat zu bieten hat. Zum 40-jährigen „Bühnenjubiläum“ sagt Hans Jürgen Buchner alias Haindling: „Die Liebe zur Musik ist mein Lebenselixier, und ich habe viel Freude mit meiner Band ,Haindling‘ Konzerte zu spielen!“. Hans-Jürgen Buchner ist wie seine Band-Kollegen Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner ein Multiinstrumentalist. Die instrumentale Vielfalt spielt im weitläufigen Klanguniversum von Haindling denn auch eine tragende Rolle. Dementsprechend virtuos und versiert, aber auch ausgelassen und humorvoll geht es bei den Konzerten der niederbayerischen Formation zu.

„LaBrassBanda“ am Donnerstag, 4. August, um 20 Uhr

Mit zahlreichen Konzerten in aller Welt gelten „LaBrassBanda“ längst als Kulturbotschafter ihrer oberbayerischen Heimat. In ihren Songs verbinden die stets barfuß auftretenden Chiemgauer um Frontmann Stefan Dettl bayerische Texte mit tanzbarer Blasmusik und den unterschiedlichsten Musikstilen von Reggae über Ska bis Techno zu einer einzigartigen musikalischen Mixtur. Bei ihrem Konzert auf der Seebühne präsentiert die Band neben bekannten Songs auch ihr aktuelles Album „Danzn“. Und eines ist klar: Hier ist der Name Programm. Das Konzert ist unbestuhlt.

Gregor Meyle & Band am Freitag, 5. August, um 20 Uhr

Gregor Meyles verschmitztes Lächeln und sein bodenständiges Auftreten wirken, als er hätte noch nie im Rampenlicht gestanden. Nach seinem Durchbruch bei „Sing meinen Song“ füllt der bodenständige Baden-Württemberger regelmäßig Säle, Clubs und Hallen und verkaufte bereits über eine Million Tickets. Zusammen mit seiner zehnköpfigen Band kommt Gregor Meyle im Rahmen seiner „Sommerkonzerte“-Tour auf die Bayreuther Seebühne.

„Echoes: A Tribute to Pink Floyd“ am Samstag, 6. August, um 20 Uhr

„Pink Floyd“ gelten als eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte, die 1973 mit „The Dark Side Of The Moon“ ihren Karrierehöhepunkt feierte, und sich Ende der 1980-er-Jahre trennte. Die aus Deutschland stammende Tributeband „Echoes“ um den „Avantasia“-Gitarristen Oliver Hartmann hat es sich zum Ziel gesetzt, die Erinnerung an diese fantastische Band wachzuhalten, zumal nach dem viel zu frühen Tod des „Pink-Floyd“-Keyboarders Richard Wright eine Reunion in Originalbesetzung ausgeschlossen ist. Dabei kommt nicht nur der Sound dem des Originals erstaunlich nahe, sondern auch die aufwendigen Lichteffekte und Videoprojektionen sind absolut sehenswert.

„AbbaFever“ am Sonntag, 7. August, um 20 Uhr

Die vielfach preisgekrönte Hamburger Formation „AbbaFever“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den legendären Hits der schwedischen Weltstars Tribut zu zollen und den Spirit der 1970-er-Jahre zurück auf die Bühne zu bringen. Mit über 70 Konzerten pro Jahr im In- und Ausland gilt die Show der Nordlichter als eine der authentischsten „ABBA“-Shows überhaupt. Nach zwei von Corona geprägten Jahren geht die Band 2022 auf große Tour durch Deutschland, Frankreich, Kanada und die Türkei. Das Konzert ist bestuhlt.

Tickets gibt es unter www.motion-kommunikation.de (red)

Am 5. August ist der charismatische Sänger Gregor Meyle mit seiner Band zu Gast in der Wilhelminenaue. Foto: RALF SCHOENENBERG fine-art-pics
Am 6. August zollen “Echoes“ der legendären britischen Formation „Pink Floyd“ Tribut. Foto: Rockpictures.de

Schlagworte