LICHTENFELS

Lichtenfelser Erklärung: Schon über 1550 Unterzeichner

Momentaufnahme am frühen Mittwochmorgen: 1562 Personen hatten bis dato die „Lichtenfelser Erklärung“ unterschrieben. Foto: Markus Drossel

Rund eine Woche, nachdem das Aktionsbündnis „Lichtenfels ist bunt“ die „Lichtenfelser Erklärung“ online gestellt hat, haben bereits mehr als 1550 Personen unterschrieben, darunter beispielsweise auch Marktzeulns Bürgermeister Gregor Friedlein-Zech. Am frühen Mittwochmorgen hatten 1562 Personen ihre Unterschrift geleistet. Der Aufruf zur Solidarität ist ein Appell zum Zusammenhalt. Die Krise verlange den Menschen viel ab, bringe sie an ihre Grenzen, viele sogar darüber hinaus. Dennoch seien die Corona-Einschränkungen und die Impfungen der einzige Weg, der Covid-19-Pandemie Herr zu werden. Rücksichtnahme sei das Gebot der Stunde.

Mit Rechtsextremen zu demonstrieren sei keine Option

Bei allem Verständnis über den Unmut und bei aller berechtigten Kritik an so mancher Vorgehensweise der Regierung: Sich von Rechtsextremisten deswegen ködern zu lassen und mit ihnen Seite an Seite zu demonstrieren, sei keine Option, so die Meinung der Initiatoren.

Die Freude über die Resonanz ist groß. Natürlich ist die Hoffnung, dass noch viel mehr Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis unterschreiben sowie viele, die sich mit dem Landkreis verbunden fühlen, weil sie hier arbeiten, einst lebten, Freunde, Verwandte oder liebe Bekannte haben.

„Für mich als Dienstleister im Gesundheitswesen hat die Gesundheit oberste Priorität. Wer allgemeine Regeln verletzt und das Wohl des einzelnen über das Gesamtwohl stellt, verletzt die Regeln einer Solidargemeinschaft“, bringt es der Lichtenfelser Physiotherapeut Martin Sohn, Inhaber einer renommierten Praxis und Chef zahlreicher Angestellter, auf den Punkt. „Nur zusammen können wir diese schweren Zeiten überstehen. Demokratie bedeutet nicht, das einzelne über den Dingen stehen und auch nicht, dass die Meinung einer Minderheit für alle Gültigkeit haben muss.“

Wer die „Lichtenfelser Erklärung“ unterzeichnen will, findet weitere Informationen unter www.lichtenfelser-erklaerung.de.

Schlagworte