KRONACH

Saisonstart beim Kreiskulturring in Kronach

Saisonstart beim Kreiskulturring in Kronach
Julika Wagner, bekannt aus „Marienhof“ und „Verbotene Liebe“, spielt die Hauptrolle in „Der muss es sein“ von James Sher... Foto: Hannes Caspar

Endlich öffnet sich der Vorhang wieder für Theater- und Konzertabende im Kronacher Kreiskulturring. Die neue Spielzeit beginnt am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Oktober, mit der romantischen Komödie „Der muss es sein“ von James Sherman. Eine Inszenierung der Theatergastspiele Fürth.

Der Saison-Opener, 1989 in Chicago uraufgeführt, handelt von Sarah Goldman (Julika Wagner), die ein ziemlich großes Problem hat, denn die Familie will endlich ihren neuen Partner kennenlernen. Die Eltern erwarten, dass der zukünftige Schwiegersohn Akademiker ist, möglichst gut situiert – und natürlich Jude. Doch Sarahs Freund Donald ist „keiner von ihnen“.

Saisonstart beim Kreiskulturring in Kronach
Der charmante Schauspieler Bob Jacobsohn wird von Ron Diels („Verbotene Liebe“) gespielt. Foto: KLAUS LANGE

Sarah erfindet den jüdischen Chirurgen Dr. David Steinberg und engagiert zu Vaters Geburtstagsfest (Michael Vogtmann) bei einer Begleitagentur den gut aussehenden und charmanten Schauspieler Bob Jacobsohn (Rhon Diels), der seine Rolle perfekt spielt, aber kein Jude ist. Als „ihr Neuer“ begeistert er die Familie, vor allem die Mutter (Gerda Steiner). Und bald merkt Sarah, dass sie Bob attraktiver findet, als sie sollte …

Im Kreiskulturraum kommt die 3G-Plus-Regel zur Anwendung

Die beiden Vorstellungen im Kreiskulturraum an der Berufsschule beginnen um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr. Nach der 3G-Plus-Regel erhalten Genesene, Geimpfte sowie PCR-Getestete Einlass, womit statt 100 Personen viel mehr Publikum ohne Maskenpflicht und Abstand sowie mit Pausenbewirtschaftung echte Theaterabende erleben können. Da die Statusabfragen mehr Zeit benötigen, ist rechtzeitiges Erscheinen von Vorteil. Die entsprechenden Nachweise plus Personalausweis sind vorzuzeigen.

Karten gibt es beim Kreiskulturreferat im Kronacher Landratsamt, Tel. (09261) 678-300, E-Mail: gisela.lang@lra-kc-bayern.de. Das Gesamtprogramm kann auch über www.landkreis-kronach.de abgerufen werden. (red)

Schlagworte