NEUSTADT

Reise.Kultur im Spielzeugmuseum Neustadt

Der reiselustige Kuschelhase Felix wird an der Spielezeit am 28. August auch eine wichtige Rolle spielen. Foto: Spielzeugmuseum

Das Spielzeugmuseum startet eine neue Veranstaltungsreihe. In der Woche vom 23. bis 28. August steht die Reise.Kultur im Fokus. Vorträge, Führungen und Spiele nehmen mit auf eine Weltreise. Gut in diesen Zeiten nicht zu vergessen, wie schön unsere Welt ist.

Am Dienstag, 23. August, heißt es um 19 Uhr: „Mit dem Rollstuhl um die Welt“. Reisen mit Handicap – für die Bambergerin Sabine Wagner gar kein Problem. Sie und ihr Rollstuhl sind ein eingespieltes Team – zusammen haben sie bereits 2015 die Welt bereist und wenige Tage nach ihrem bildreichen Vortrag im Spielzeugmuseum Neustadt bricht sie erneut zu einer Reise um die Erde auf.

Museumspädagogin Alexandra Taschner freut sich schon auf eine spannende Familienführung am 24. August um 16 Uhr und eine... Foto: Spielzeugmuseum

Eine Familienführung folgt am Mittwoch, 24. August, 16 Uhr. So nah und doch so fern – Museumspädagogin Alexandra Taschner nimmt Klein und Groß auf Weltreise mit durch das Spielzeugmuseum Neustadt. Während der Führung gilt es, Spannendes und Wissenswertes zu einzelnen Ländern kennenzulernen und mit allen Sinnen die Schönheit unserer Erde zu entdecken.

Quizzen & Snacken – das ultimative Reisequiz

Quizzen & Snacken – das ultimative Reisequiz heißt es am Donnerstag, 25. August, 18 Uhr. Museumspädagogin Alexandra Taschner nimmer alle Quizliebhaber an diesem Abend mit auf eine ganz besondere Reise: Ein Quiz mit allen Sinnen zu spannenden, kuriosen und lustigen Fakten aus den verschiedensten Ländern unserer Erde.

Reisen mit Handicap – für die Bambergerin Sabine Wagner kein Problem: Vortrag am 23. August um 19 Uhr. Foto: Spielzeugmuseum

Abseits von ausgetretenen Pfaden: Reiseberichte vom Balkan gibt es am Freitag, 26. August, 19 Uhr. Christina McMullin liebt es zu reisen – besonders in Länder und Regionen, die für viele nicht gerade weit oben auf der Reiseliste stehen würden. So hat sie bereits zahlreiche Länder des Balkans erkundet sowie Land und Leute in ihrer reichen kulturellen Vielfalt kennengelernt. Eindrucksvoll schildert sie von ihren Erfahrungen und Erlebnissen – und als ausgebildete Social-Media-Managerin hat sie auch die passenden Bilder im Gepäck.

„Museum.Kreativ“ heiß es am Samstag, 27. August, 10 bis 12 Uhr, mit dem Angebot „Kalligraphie – japanische Schriftzeichen“. Die japanischen Schriftzeichen wirken für europäische Augen ungewöhnlich und faszinierend. Was sich hinter den mysteriösen Zeichen verbirgt und wie man sie schreibt, darum wird es in diesem zweistündigen Kurs gehen. Im Laufe des Workshops wird mit Pinsel und Tusche nicht nur auf Papier, sondern auch auf Leinwand gemalt.

Weiter geht es am Samstag von 13 bis 16 Uhr mit „Manga zeichnen für Anfänger“. Manga Figuren mit ihren großen Augen sind faszinierend, doch wie zeichnet man sie eigentlich? In diesem Kurs wird es um die Grundlagen gehen: Wie zeichne ich ein Gesicht richtig, welche Proportionen muss der Körper haben und wie kann ich meine Zeichnungen am besten kolorieren?

All diesen Fragen wird Japan-Expertin Josefine Söllner zusammen mit den Teilnehmenden auf den Grund gehen, damit sie am Ende des Kurses ihren selbst gezeichneten Manga Charakter in der Hand halten können.

Den Abschluss der Reise.Kultur im Spielzeugmuseum Neustadt bildet die „Reiselustige Spielezeit“ am Sonntag, 28. August, von 10 bis 17 Uhr. Dieses Mal steht sie gemäß der Themenwoche unter dem Motto „Reisen“ – zahlreiche Spiele laden passend hierzu zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Außerdem ist auch die KoJa mit ihrem Reise-Greenscreen dabei – hier werden tolle Urlaubsschnappschüsse entstehen, die sofort ausgedruckt und mitgenommen werden können.

Für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen ist ebenfalls bestens gesorgt.

Zu einigen Veranstaltungen wird um Voranmeldung gebeten – alle Informationen und Preise unter www.spielzeugmuseum-neustadt.de. (red)

 

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: Warum Traditionen wichtig sind
  2. Kostenfallen beim Essen vermeiden
  3. Corona-Tagebuch: Unglaubliche Szenen auf Schulhöfen
  4. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Autorität
  5. Corona-Tagebuch: Worauf es im Leben wirklich ankommt
  6. Corona-Tagebuch: Ein wahrer Fachmann
  7. Corona-Tagebuch: Wutzke trifft Weihnachten
  8. Oberfranken will den demografischen Wandel gemeinsam gestalten
  9. Johanniter: Weihnachtstrucker rollen wieder
  10. Oberfranken ist „Innovationsort des Jahres 2022“
  11. Jens Pfeiffer will Mikroplastik im Wasser aufspüren
  12. Corona-Tagebuch: Weil es Elvira genau weiß
  13. Corona-Tagebuch: Was diese Welt zusammenhält
  14. Oberfranken Offensiv über Innovation im Medizinalltag
  15. Prof. Stefan Voll zu WM: Das Spielfeld der Doppelmoral
  16. Corona-Tagebuch: Die Pille? Aber nur vegan
  17. Forschung an Motoren- und Kraftstofftechnik der Zukunft
  18. Markus Maria Profitlich und Big Band der Bundeswehr kommen
  19. Bis 30. November bewerben bei Jugend forscht
  20. Corona-Tagebuch: Die Zumutungen der Wirklichkeit
  21. Rare Schnäppchen für Kunstliebhaber
  22. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  23. Corona-Tagebuch: Von Abmachungen und gutem Karma
  24. Corona-Tagebuch: Vom Polsprung und vom Eisprung
  25. Corona-Tagebuch: Bilder von längst vergangenen Tagen
  26. Corona-Tagebuch: Optimismus kann man trainieren
  27. Corona-Tagebuch: Einohriger Cappuccino-Affe
  28. Wort des Jahres: Die Wahl fällt auf „Waafn“
  29. Corona-Tagebuch: Nur die Wahrheit zählt
  30. Portrait: Über das Wirken von Erzbischof Ludwig Schick
  31. Corona-Tagebuch: Turnschuhe und Toter Mann
  32. Sternstundenmarkt im Neustadter Spielzeugmuseum
  33. Eyrichshof: Kunst im Schlosshof
  34. Corona-Tagebuch: Irgendwo zwischen Kabala und Exorzisten
  35. Hilfe zu Zeiten der Wohnungsnot
  36. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  37. Corona-Tagebuch: Die freundliche ältere Dame
  38. 24 Musiker spielen in Bad Staffelstein für die gute Sache
  39. Corona-Tagebuch: Echte Sparsamkeit
  40. Uni Bamberg: Jetzt noch für das Wintersemester einschreiben
  41. Corona-Tagebuch: Das ist grandiose Rhetorik
  42. Kinderbuchstabensuppe: Einfach zum Gruseln schön
  43. Corona-Tagebuch: Spartipp für den Winter
  44. Kids erkunden Bauernhof in Kösten
  45. Sofia Öttl hofft auf Wintersemester mit Präsenzunterricht
  46. Frankenwald-Trekking: Jetzt aber Daunenschlafsäcke raus
  47. Corona-Tagebuch: Was für ein Geschenk
  48. Evangelische Kirche aktiv gegen Missbrauch
  49. Ausstellung „Da 49, Da 512 - Züge in den Tod“ in Schney
  50. Corona-Tagebuch: Corona und die Fleischeslust

Schlagworte