LICHTENFELS

Postbank und -filiale in Lichtenfels schließen

Die Postbank - und die Postfiliale in Lichtenfels soll im Lauf des kommenden Jahres geschlossen werden. Foto: Stefan Lommatzsch

Der Pressesprecher der der Deutsche Post DHL Group, Thomas Kutsch, bestätigte auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Postbank beabsichtigt, den Betrieb ihres Postbank-Finanzcenters in Lichtenfels, Bamberger Straße 20 bis zum Jahresende 2023 einzustellen. Damit wären dort dann keine Bank- und Postgeschäfte mehr möglich.

Neben den bestehenden Partnerfilialen und Paketshops (s. www.deutschepost.de sollen aber dafür demnächst zwei weitere Paketshops am Marktplatz 20 und in der Bahnhofstraße 4 eingerichtet werden. Eine weitere Partnerfiliale soll nach der Schließung der Bamberger Straße 20 auch für diesen Bereich eingerichtet werden.

Zu den Hintergründen erläutert der Pressesprecher der Post, das die Deutsche Post bereits vor 25 Jahren entschieden hat, das bestehende eigenbetriebene Filialnetz umzugestalten und das sogenannte Partner-Modell bundesweit einzuführen. Die Filialen und Verkaufsstellen werden bundesweit überwiegend in Kooperation mit Geschäftsleuten und Unternehmen aus dem Einzelhandel geführt, ein geringer Anteil der Filialstandorte wird vom Kooperationspartner Postbank betrieben. Dies treffe nun auch auf den Standort in der Bamberger Straße in Lichtenfels zu.

Die Postbank gehört schon seit 2015 zur Deutschen Bank und wird von dieser mittlerweile als Zweigniederlassung geführt. Dabei sei die Deutsche Bank frei darin, das unter der Marke Postbank firmierende Filialnetz zu überprüfen und Standorte aufzugeben. „Wir bedauern die Entscheidung der Deutschen Bank, ihren Filial-Standort in der Stadt Lichtenfels, Bamberger Straße 20 aufzugeben, aber leider können wir darauf keinen Einfluss nehmen“, so Thomas Kutsch. „Um jedoch den kunden- und nachfragegerechten Zugang der Bürgerinnen und Bürger zu postalischen Produkten und Leistungen nach wie vor sicherzustellen, wird die Deutsche Post in diesem Bereich eine neue Partner-Filiale in Lichtenfels einrichten.“

Ein genaues Datum gibt es noch nicht

Zum Hintergrund der Schließung erläutert der Pressesprecher Oliver Rittmaier der zur Deutsche Bank AG gehörenden Postbank, dass durch die fortschreitende Digitalisierung eine deutliche Veränderung im Verhalten der Kundinnen und Kunden der Postbank. Dieser Trend habe sich seit Beginn der Corona-Pandemie nochmals verstärkt. „Wir stellen fest, dass unsere Online-Angebote zunehmend stärker genutzt werden und zwar über alle Altersgruppen hinweg. Diese Veränderungen führen dazu, dass Kundinnen und Kunden die stationären Angebote in den Filialen weniger stark nachfragen. So wurde die Filialanzahl in den vergangenen Jahren auf heute rund 650 Filialen reduziert.

Mit Blick darauf habe die Postbank entschieden, die Filiale in Lichtenfels im Laufe des Jahres 2023 zu schließen. Einen genaueren Schließungstermin gebe es noch nicht. Die Postbank ziehe sich vollständig aus diesem Standort zurück, das schließe auch die vorhandenen Geldautomaten mit ein. Wichtig sei dabei: „Das Angebot an Post- und Paketdienstleistungen bleibt auch in Zukunft bestehen und wird durch unseren Kooperationspartner Deutsche Post sichergestellt. Wenn die Postbank eine Filiale schließt, sucht die Deutsche Post einen Partner, der das Angebot an Postdienstleistungen übernimmt. In aller Regel handelt es sich dabei um ein Geschäft des Einzelhandels in der näheren Umgebung unseres Filialstandortes. Um einen reibungslosen Übergang für unsere Kundinnen und Kunden zu gewährleisten, schließen wir unsere Filiale dort erst, wenn dieser Partner eröffnet hat.“

Die nächstgelegene Filiale der Postbank ist in Coburg

Die Mitarbeitenden der Filiale in der Lichtenfels würden nicht entlassen. Die durch die Schließung der Filiale entfallenden Stellen würden sozialverträglich im Rahmen bestehender betrieblicher Vereinbarungen abgebaut. Zur Zahl der Mitarbeitenden würden aus Sicherheitsgründen aber generell keine Angaben gemacht, so Pressesprecher Oliver Rittmaier.

Kundinnen und Kunden würden informiert, sobald der genaue Schließungstermin feststehe, per Aushang und persönlichem Anschreiben über die Schließung, die nächstgelegene Filiale der Postbank, die Partner-Filiale der Deutschen Post die das Angebot an Postdienstleistungen übernimmt und die nächstgelegenen Möglichkeiten zur kostenfreien Bargeldversorgung. Kundinnen und Kunden, die eine Beratung zu Bankprodukten wünschen, fänden die nächstgelegene Filiale der Postbank mit Vollsortiment, Beratung und einem komplett ausgestatteten SB-Bereich in der Hindenburgstraße 6 in Coburg. Eine Partner-Filiale der Deutschen Post mit einfachen Bankdienstleistungen gibt es bei Schreibwaren Fusshöller in der Bahnhofstraße 72 in Bad Staffelstein.

Schlagworte