UNNERSDORF

Zwei Jugendliche bei Unfall schwer verletzt

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. Foto: Markus Drossel

Altenkunstadt

Am späten Mittwochabend fiel einer Streife ein Fahrradfahrer in Altenkunstadt auf, da er offensichtlich Schwierigkeiten beim Fahren hatte. Bei der anschließenden Kontrolle war der Grund dafür schnell gefunden. Ein Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 2,54 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels. Der 35-jährige Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Mit dem Moped in Holzstapel gekracht: zwei Jugendliche verletzt

Unnersdorf

Am späten Donnerstagabend kam es auf der Kloster-Banz-Straße in Unnersdorf zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Moped-Fahrer und seiner Sozia. Ein 16-Jähriger und seine 15-jährige Sozia befuhren die Kloster-Banz-Straße in Richtung Bad Staffelstein, als der junge Mann die Kontrolle über sein Zweirad verlor. Das Leichtkraftrad prallte gegen einen Holzstapel, und die beiden Jugendlichen blieben schwer verletzt liegen. Durch hinzukommende Ersthelfer wurde die Unfallstelle abgesichert und Rettungsdienst sowie Polizei gerufen. Die 15-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, während der Fahrer mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Für die Zeit der Unfallaufnahme sowie der Bergung der Verletzten musste die Hauptstraße vorübergehend voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von zirka 500 Euro.

Betrunken mit dem Auto gegen Mauer gefahren

Burgkunstadt

Ein geringer Schaden von etwa 500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend auf der Ebnether Straße ereignete. Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot die Ebnether Straße in Richtung Ebneth und wollte an der Einmündung zur Straße „Am Gutshof“ nach links abbiegen. Hier kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Gartenmauer, wodurch die Anwohner auf den Unfall aufmerksam wurden und die Polizei verständigten. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten bei der jungen Fahrerin deutlichen Alkoholgeruch, der sich mit einem Atemalkoholwert von 1,02 Promille bestätigte. Weiterhin gab sie an, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Bei der 22-Jährigen wurde Blut im Klinikum Lichtenfels entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Schlagworte