SCHNEY

Obst- und Gartenbauverein Schney trotzt der Pandemie

Obst- und Gartenbauverein Schney trotzt der Pandemie
Die anwesenden geehrten Vereinsmitglieder zusammenmit 1. Vorsitzender Ulrike Bauer-Trolp (re.) und 2. Vorsitzendem Joachim Pawlik (Mi.). Foto: Reinhard Blechschmidt

Unter freiem Himmel vor dem Vereinsheim begrüßte die Vereinsführung des Obst- und Gartenbauvereins die Mitglieder zu einer verspäteten Jahreshauptversammlung. Normalerweise finden diese Versammlungen im Frühjahr statt, aber die Pandemielage verhinderte das in diesem Jahr. Auch die Jahresversammlung 2020 musste wegen Corona entfallen. Deshalb bezogen sich die Berichte auf die Jahre 2019 und 2020.

Der Bericht der kommissarischen Vorsitzenden Ulrike Bauer-Trolp zeigte trotz der vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie eine erstaunliche Vielfalt an Aktivitäten. 2019 fand ein Wirtshaussingen statt, das sehr gut ankam und das man zu einer Tradition weiterentwickeln will. Im November 2019 lud der Verein zum Basteln von Adventskränzchen ein, auch eine Aktion, die weiterhin einen Platz im Vereinsleben haben soll.

Kneipenabende, Saftmobil und Rama dama

Während der Hausfasching 2020 dem Lockdown zum Opfer fiel, fanden im Juli und September Kneipenabende statt. Auch das Saftmobil war wieder im Einsatz. Der Verein beteiligte sich an der „Rama dama“-Aktion der Schneyer Vereine, bei der die Grünanlagen im Ort von achtlos weggeworfenem Unrat befreit wurden. Auch sonst wurde sichtbar, dass der Verein „lebt“. Die Mitglieder kümmerten sich um diverse Bepflanzungen im Ort, gestalteten den Altarschmuck zu Erntedank und üblicherweise auch den Osterbrunnen am Schlossplatz.

Der Kassenbericht von Siegfried Zillig zeigte, dass der Verein auf einer soliden Finanzbasis steht und dass auch durch Vermietungen des Vereinsheims für private Feiern und andere Vereine und der Garagen zusätzliche Einnahmen generiert wurden. Richard Gagel, der zusammen mit Heinz Gärtner die Kasse für die Jahre 2019 und 2020 prüfte, bescheinigte dem Kassierer des Vereins eine korrekte und transparente Kassenführung.

Ulrike Bauer-Trolp und Joachim Pawlik das neue Leitungsteam

Im Rahmen der Versammlung mussten 1. und 2. Vorsitzender neu gewählt werden, da der bisherige Vorsitzende Wolfgang Waldhauer aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Per Handzeichen wurden einstimmig Ulrike Bauer-Trolp zur 1. Vorsitzenden und Joachim Pawlik zu ihrem Stellvertreter ernannt. Der übrige Vorstand bleibt bis zur nächsten regulären Wahl im Amt.

Ulrike-Bauer Trolp gab einen kurzen Überblick über die geplanten Veranstaltungen und Aktionen. Im Oktober steht wieder das Saftmobil zur Verfügung, hierzu erfolgt eine rechtzeitige Ankündigung durch die Presse. Ebenfalls im Oktober soll ein Kurs zum Gestalten von Mosaiken sowohl für Kinder als auch für Erwachsene angeboten werden. Im November werden wieder Adventskränze gebunden, und im Dezember soll es einen Adventskaffee geben. Alle diese Veranstaltungen stehen unter dem Vorbehalt, dass die Coronalage es zulässt.

Im Jahr 2022 steht dann das Großprojekt „Anlage eines Lehrgartens“ auf dem Programm, das die engagierte Mitwirkung vieler Vereinsmitglieder erforderlich macht. Vielleicht könne man im Mai des nächsten Jahres auch mal wieder an ein kleines Vereinsfest denken, hofft die Vorsitzende.

Ehrungen

Auch langjährige Mitglieder wurden geehrt. Leider konnten viele aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht direkt an der Ehrung teilnehmen.

Die Ehrennadel in Gold erhielten Gabi Gutseel, Frank Bergmann, Käthe Aumüller, Siegfriede Freitag, Hilmar Aumüller, Paul Böhmer, Manfred Krappmann, Kurt Werner, Heinz Gärtner und Wernfried Srowig.

Die silberne Ehrennadel bekamen Brigitte Münch, Klara Gutseel, Frank Haas, Mario Fiedler, Robert Popp, Oswald Reuther, Christine Friedrich und Stefan Werner.

Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt Gerhard Walther, Horst Eckart, Fritz Wendel, Rudi Heublein, Günther Hasselpusch und Claus Peter Birnstiel. Die Vereinsführung überreichte eine Urkunde und kleine Präsente und bedankte sich bei ihnen für die langjährige Treue zum Verein.

Obst- und Gartenbauverein Schney trotzt der Pandemie
Wahlen beim Obst- und Gartenbauverein Schney: (v, li.) Ulrike Bauer-Trolp (1. Vorsitzende), Joachim Pawlik (2. Vorsitzen... Foto: Reinahrd Blechschmidt

Schlagworte