Nach Unfall auf der B 173 in Streit geraten

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Fassade eines Geschäfts in Bamberger Straße beschmiert

Lichtenfels

Am Donnerstagabend beschädigte ein Täter oder eine Täterin die Fassade eines Geschäftes in der Bamberger Straße. Der Täter beziehungsweise die Täterin beschmierte dort eine Wand sowie eine Tür mit roter und schwarzer Farbe. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Wer kann Angaben zu einem oder einer möglichen Tatverdächtigen machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel. (09571) 95200 entgegen.

Parfümdieb entkommt aus Drogeriemarkt

Lichtenfels

Am Donnerstagnachmittag betrat ein männlicher Ladendieb einen Drogeriemarkt in der Mainau. Dort steckte er zunächst unbemerkt ein Parfüm im Wert von über 100 Euro ein. Als er versuchte, das Geschäft zu verlassen, verriet ihn jedoch die einsetzende Alarmanlage. Daraufhin wurde der Mann durch Mitarbeiterinnen angesprochen, woraufhin der Täter das Parfüm zwar zurückgab, jedoch ohne seine Personalien anzugeben entkam.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. (09571) 95200 entgegen.

Nur kurz abgestellt: Diebe stehlen Rucksack eines 24-Jährigen

Lichtenfels

Nur kurz unbeaufsichtigt ließ ein 24-Jähriger seinen Rucksack in der Mainau. Er stellte diesen zusammen mit seinem Fahrrad am Samstag gegen 18 Uhr vor einem Lebensmittelmarkt ab. Als er kurze Zeit später wieder zurückkam, war der Rucksack verschwunden. Eine Nachfrage in verschiedenen Geschäften verlief negativ. Laut dem Geschädigten handelte es sich um einen schwarzen Rucksack im Wert von 50 Euro. In diesem befanden sich ein Paar Schuhe und ein Schlüsselbund.

Zeugen beziehungsweise Zeuginnen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. (09571) 95200 zu melden.

Nach Auffahrunfall geraten Beteiligte in lautstarken Streit

Lichtenfels

Zu einem Verkehrsunfall kam es Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der B 173 in Fahrtrichtung Kronach an der Ausfahrt Lichtenfels-West. In der Ausfahrt bremste der vorausfahrende Wagen in der Kurven plötzlich stark ab, sodass das folgende Fahrzeug auffuhr. Unter den Beteiligten kam es im Anschluss zu einer lautstarken Auseinandersetzung, in der jeder den andere bezichtigte, den Unfall verursacht zu haben. Die Streithähne ließen sich auch während der Unfallaufnahme durch die Polizei kaum beruhigen. Es entstand ein Schaden von insgesamt 3000 Euro, verletzt wurde niemand.

Personen, die den Unfall oder den darauffolgenden Streit beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. (09571) 95200 bei der Polizei zu melden.

Zu tief ins Glas geschaut und in den Graben gefahren

Weismain

Ein 38-Jähriger ist am Freitagabend auf der Staatsstraße zwischen Altenkunstadt und Weismain mit seinem Renault in den Graben gefahren und hatte sich dort festgesetzt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Fahrzeugführer starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest brachte dann Gewissheit. Der 38-Jährige war mit über zwei Promille mit seinem Auto unterwegs. Er durfte die Polizeibeamten dann zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels begleiten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Schlagworte