LICHTENFELS

Neue Instrumente für die Herzog-Otto-Mittelschule

Freuten sich bei der Spendenübergabe: (hi. v. li.) Herr Utz (Universität Erlangen-Nürnberg), Oliver Hofmann und Stefan Schneyer (Sparkasse), Bernd Schick und Herr Partheymüller (HOS), Herr Schultz, Herr Meyer, Herr Sigarev und Herr Killer (alle Musikschule) sowie die Klasse 5a. Foto: Red

Im Rahmen des Projekts „klasse.im.puls“ wurde bereits zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 erstmals eine Bandklasse an der Herzog-Otto-Mittelschule Lichtenfels eingerichtet, die auch im aktuellen Schuljahr erfolgreich weiterläuft. Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels und der Sparkassenverband Bayern unterstützten das Projekt mit einer großzügigen Spende in Höhe von 4000 Euro.

Mit dem Geld wurden neue Musikinstrumente wie beispielsweise Gitarren oder Ukulelen angeschafft. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die offizielle Übergabe erst jetzt erfolgen.

Für die Schule und die Sparkasse gleichermaßen wichtig sei, dass unabhängig vom soziokulturellen Hintergrund der Familien jedes Kind die Chance hat, sich auszuprobieren und (s)ein Instrument erlernen zu können. Daneben stehe das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie das Trainieren der sozialen Kompetenzen im Vordergrund. Weiter heißt es in der Mitteilung der Herzog-Otto-Mittelschule, dass das gemeinsame Musizieren positive Auswirkungen auf das Gemeinschaftsgefühl habe und das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen stärke.

Kooperation zum Wohle der Schüler

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir bei diesem Projekt ausgewählt wurden, denn die musikalische Erziehung sehen wir als einen wichtigen Bestandteil der Schulentwicklung an. Nur durch das gemeinsame Engagement der Schülerinnen und Schüler, der Lehrer der HOS und Musikschule Lichtenfels und der finanziellen Unterstützung der Sparkasse sowie der Stadt Lichtenfels konnte die Musikklasse erfolgreich starten. Als leidenschaftlicher Musiker freut es mich zu sehen, wieviel die jungen Musiker in dieser kurzen Zeit bereits erlernen konnten“, unterstrich Bernd Schick, Rektor der Herzog-Otto-Mittelschule.

Finanzierung der Instrumente

Die Bandklasse 5b übt mit den Instrumenten. Foto: Red

„Die Herzog-Otto-Schule ist mittlerweile die fünfte Schule in unserem Geschäftsgebiet, die mit Hilfe der Sparkasse Coburg-Lichtenfels eine Musikklasse gründen konnte. Wir freuen uns, dass wir den Jugendlichen ermöglichen, ihr Wunschinstrument zu erlernen und damit die musikalische Entwicklung fördern können“, betonte Stefan Schneyer, Pressesprecher der Sparkasse, der neben Oliver Hofmann an der kleinen Feierstunde zugegen war. Bereits seit 2011 werde das Projekt vom Sparkassenverband Bayern und den regionalen Sparkassen unterstützt und gefördert.

HOS und Musikschule ziehen an einem Strang

Auch der Leiter der Städtischen Musikschule, Stephan Schultz, fand nur lobende Worte für das Projekt und die jungen Musiker. Er ermunterte sie, „weiter am Ball zu bleiben“ und dieses großartige Angebot auch in Zukunft motiviert zu nutzen. Sowohl Stephan Schultz auch Bernd Schick betonten die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Schulen im musischen Bereich in den vergangenen Jahren, die vonseiten der Stadt Lichtenfels immer mitgetragen wird.

Uni Erlangen-Nürnberg begleitet das Projekt

Das Projekt klasse.im.puls ist das bundesweit erste musikpädagogische Förderprogramm, das die Einrichtung von Musikklassen an bayerischen Mittel- und Realschulen unterstützt. Es wurde 2009 unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Pfeiffer von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. Seitdem wurden bayernweit mehr über 200 Musikklassen unter dem Motto „klasse.im.puls“ gegründet. Herr Utz, selbst Realschullehrer und Bandklassenlehrer in Nürnberg, vertrat die Uni Erlangen-Nürnberg und zeigte sich ebenso wie seine Vorredner begeistert von den tollen Klängen der jungen Musiker. (red)

Schlagworte