LICHTENFELS

Mit der Familie wandern: „Was lebt und wächst am Fluss?“

Längs der Rodach gibt es viel zu entdecken. Foto: Corinna Tübel

Lang sind diese Ferientage, fit und möglichst viel draußen will man sein – und dann hört das „Wann sind wir denn endlich da?“ aus Kindermund beim Familienwandertag aber nicht auf. Aus diesem Grund werden in nächster Zeit in loser Folge sechs Touren im Landkreis Lichtenfels vorgestellt, bei denen bestimmt keine Langeweile in der Familie aufkommt und die mit 60 bis 90 Minuten Gehzeit moderat sind.

Tour 1: Was lebt und wächst am Fluss?

Für die Kinder heißt es hier: „Hör genau hin und beobachte.“ Das Treiben an der Rodach ist emsig. Nicht nur Enten und Frösche, auch seltene Vogelarten und Kleintiere lassen sich im Biotop Redwitz entdecken. Speziell für Kinder gibt es auf dem Weg durch die vielseitige Flusslandschaft einen Lehrpfad zu dem Thema Fluss und Aue, der im Rahmen der Landesgartenschau Kronach als Dauerausstellung völlig neu angelegt wurde.

Auf Tafeln gibt es viele Informationen

Nicht alle der vielen Informationstafeln müssen dabei genau studiert werden: Oftmals reicht ein Blick auf das abgebildete Tier oder die Pflanze, und die Kindern können sich selbst auf die Suche nach den genannten Exemplaren machen. Höhepunkt der Tour ist sicherlich der Rodachsteg, eine Fußgängerbrücke mit Aussichtsplattform über das Auengebiet.

Heute wird das Gelände sowohl von Naturbeobachtern jeden Alters als auch von vielen Freizeitsportlern wie Joggern rege genutzt.

Auf der Tour gibt es viel Wissenswertes zu erfahren. Foto: Corinna Tübel

Streckenverlauf: Mit Start am Markplatz in Redwitz Richtung Marktgraitz geht es über die Brücke entlang der Rodach ins Biotop; links entlang nach Unterlangenstadt, dort über den Steg (nicht über die Brücke) durch den Ort zurück zur attraktiven Fußgängerbrücke mitten durch das Biotop und zurück zum Redwitzer Marktplatz.

Die Streckenlänge beträgt 5,3 Kilometer.

Eignung: gut ausgezeichnete Fußwege für Kinderwagen und Kindertrage.

Tipp: Nützlich sind ein Fernglas oder eine Becherlupe sowie ein Fotoapparat. So können kleine Naturbeobachter eigene Erinnerungen festhalten, die später ins Ferienalbum geklebt werden können.

Rückblick

  1. Corona-Tagebuch: „Stairway to Heaven“ from Glockenturm
  2. Abenteuer auf der Festung Rosenberg erleben
  3. Corona-Tagebuch: Von modernen Kunden und ihren Ansprüchen
  4. Corona versus Kultur: Den Stillstand zum Umzug nutzen
  5. Corona-Tagebuch: Hoffnung für die Welt
  6. Puppenmuseum Coburg: „Kinderalltag in Corona-Zeiten“
  7. Corona-Tagebuch: Wo der Spaß nun wirklich aufhört
  8. Pilgern in Bad Staffelstein: Wie „Beten mit den Füßen“
  9. Corona-Tagebuch: Wie man Träume verwirklicht
  10. Corona-Tagebuch: Papa kocht am besten
  11. Corona-Tagebuch: von Menschen und Maschinen
  12. Kulmbach: Yoda und die Zinnsoldaten
  13. Corona-Tagebuch: Senil oder doch einfach nur genial?
  14. Paunchy Cats Lichtenfels: Damit es nach Corona wieder rockt
  15. Anja Bautz: Die Kurseelsorgerin mit dem Zollstock
  16. Corona-Tagebuch: Am Ende alles für ein besseres Karma
  17. Von wegen Langeweile am Obermain in den Ferien
  18. Corona-Tagebuch: Abschied vom Peeling in Südpolynesien
  19. Corona-Tagebuch: Ihr Kinderlein - Komet
  20. Corona-Tagebuch: Nur so klappt es mit Sharon Stone
  21. Keine Schwimmkurse, keine Einnahmen für Dlrg Lichtenfels
  22. Regiomed hilft afghanischem Kind: Tapferer kleiner Hakim
  23. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Schuld
  24. Corona-Tagebuch: John Wayne und die Rechnung
  25. Corona-Tagebuch: Eine erschütternde Suche
  26. Familienleben zu Corona: Abstandhalten für Fortgeschrittene
  27. Mit dem Rad zum Kordigast: Touren des Adfc Obermain
  28. Corona-Tagebuch: Lockenwickler, Strähnchen und Blasendruck
  29. Lücken auf dem Oberwallenstadter Campingplatz
  30. Corona-Tagebuch: John Wayne und die Rechnung
  31. Pflegekinder sind besondere Kinder
  32. Corona-Tagebuch: Passgenau und korrekt auf der Nase
  33. Fotowettbewerb: So schön ist Oberfranken
  34. Corona-Tagebuch: Mysteriöses im Biefkasten
  35. Ausstellung im Internet: Von Einschlägen, die alles ändern
  36. Probenbeginn in Lichtenfels: Fanfarenklang in Abendsonne
  37. Corona-Tagebuch: Tänzeleien in Höhe Frischkäse
  38. Corona-Tagebuch: Der erste Desinfektionsmittel-Junkie
  39. Natur am Obermain: Für Detektive und Abenteurer
  40. Corona-Tagebuch: Bier, Schnaps, Wein und ein Wort mit „A“
  41. Melancholisch durch die Nacht
  42. Homepage für Katholiken: Willlkommen auf der Zuhauseseite
  43. Corona-Tagebuch: Wenn Ionen Jedis werden
  44. „Vorhang auf“, heißt es Anfang November
  45. KJR-Ferienprogramm: Heimat erleben und erfahren
  46. Corona-Tagebuch: Blanke Nerven und Drecks-Mund-Nasen-Maske
  47. Mit Mäc Härder zwischen Sofambik und Kloronto
  48. Auf Balkonien gibt es kein Meersalz auf der Haut
  49. Chorproben-Beginn: Auflagen trüben die Sangesfreude
  50. Corona-Tagebuch: Wenn das Geld auf der Straße liegt

Schlagworte