Mehrfachen Überschlag unverletzt überstanden

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Glätteunfälle gingen glimpflich ab

Neuensee/Burgkunstadt

Am Freitagabend befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Auto die Ortsverbindungsstraße von Neuensee in Richtung Neuensorg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab. Das Auto überschlug sich mehrfach und landete im angrenzenden Wald. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2500 Euro.

Einer 20-jährigen Fahrerin wurde die schneeglatte Fahrbahn ebenfalls zum Verhängnis. Sie fuhr mit ihrem Auto in Burgkunstadt den Strössendorfer Weg entlang. In einer Rechtskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, das in den Gegenverkehr rutschte und mit einem entgegenkommenden Auto frontal kollidierte. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, jedoch entstand ein Schaden in Höhe von 10 000 Euro.

Einen Moment nicht aufgepasst und Vordermann gerammt

Lichtenfels

Am Samstagmittag befuhr ein 47-Jähriger mit seinem Auto die Straße vom Klinikum kommend in Richtung Stadtmitte. Vor ihm befand sich ein weiterer Wagen, der kurz zuvor vom Kaufland auf die selbe Straße eingebogen war. Der Fahrer erkannte das Fahrzeug vor ihm zu spät und fuhr in das Heck. Die Beifahrerin des Unfallgegners wurde durch den Aufprall leicht verletzt und begab sich nach der Unfallaufnahme eigenständig ins Klinikum Lichtenfels zur weiteren Behandlung. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf 800 Euro geschätzt.

Hausfassade einer Weinhandlung angefahren

Lichtenfels

Im Verlauf des Donnerstags fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die Hausfassade einer Weinhandlung in der Inneren Bamberger Straße, so dass ein Schaden von etwa 500 Euro entstand.

Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Tel. (09571) 9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Schlagworte