Lichtenfels: Asche in Mülltonne setzt Garage in Brand

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Asche in Mülltonne setzt Garage in Brand: 25 000 Euro Schaden

Lichtenfels

Ein Schaden von rund 25 000 Euro entstand beim Brand einer Garage am Dienstag gegen 8.17 Uhr im Annaweg in Lichtenfels. Eine Mülltonne geriet vermutlich durch heiße Asche in Brand und die Flammen erfassten die Außenwand der Garage. Die Feuerwehren aus Lichtenfels und Wallenstadt waren rechtzeitig vor Ort, um ein Übergreifen des Brands auf das Wohnhaus zu verhindern. Neben 35 Feuerwehrleuten war auch der Rettungsdienst im Einsatz.

70-Jähriger gefährdet beim Überholen sich und andere, auch die Polizei

trieb/Hochstadt

Am Montagvormittag überholte ein 70-jähriger Audi-Fahrer auf der B 173 zwischen Hochstadt und Trieb einen Lastwagen, obwohl Gegenverkehr herrschte. Die Fahrzeuge im Gegenverkehr, unter anderem eine Polizeistreife, sowie der überholte Lastwagen mussten allesamt stark abbremsen, damit der Audi-Fahrer wieder rechtzeitig ohne eine Kollision einscheren konnte. Der 70-Jährige wurde umgehend angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Augenscheinlich konnten keine Beeinträchtigungen seiner Fahrtauglichkeit festgestellt werden. Der Fahrer erhält eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund groben Fehlverhaltens beim Überholen.

VW wird gerammt und durchbricht dann eine Hecke

LICHTENFELS

Rund 7000 Euro Sachschaden und zwei Leichtverletzte ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag in der Mainau ereignete. Die 44-jährige Fahrerin eines Audi A3 fuhr vom Parkplatz des E-Centers nach rechts in die Mainau ein und übersah hierbei den VW einer vorfahrtsberechtigten Autofahrerin, so dass sie in deren Beifahrerseite prallte. Aufgrund des Zusammenstoßes verlor die 56-jährige VW-Fahrerin die Kontrolle über ihr Auto, durchbrach die dortige Hecke und stieß frontal auf einen hinter der Hecke geparkten Mercedes. Die Fahrerinnen des VW und des Audi mussten leicht verletzt ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden.

Unfallverursacher schnell ermittelt

BURGKUNSTADT

Am Montagvormittag beschädigte ein zunächst Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen in der Tiefen Gasse geparkten VW Passat, so dass ein Schaden von etwa 3000 Euro entstand. An dem Passat wurde die gesamte rechte Seite verkratzt. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen konnten die Tatzeit und die Art des verursachenden Fahrzeugs ermittelt werden. Demnach handelte es sich um einen Lastwagen eines Forstbetriebes, der beim Vorbeifahren den Passat gestriffen hatte. Der verantwortliche Fahrer muss erst noch ermittelt werden, er erhält eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

Schlagworte