LICHTENFELS

Keine Schwimmkurse, keine Einnahmen für Dlrg Lichtenfels

Keine Schwimmkurse, keine Einnahmen für die DLRG Lichtenfels
Wurde dieses Jahr abgesagt: das Reitturnier in Theisau und der Sanitätsdienst für diese Veranstaltung. Foto: DLRG

Das öffentliche Leben stand die vergangenen Monate mehr oder weniger still. Auch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Lichtenfels (Dlrg) ist von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betroffen.

Am 13. März wurden sämtliche Schwimmbäder in Deutschland geschlossen, weshalb das reguläre Schwimmtraining ausgesetzt werden musste. Gestrichen Kurse, dass bedeutet auch keinen Einnahmen. Eine Herausforderung, der sich die Helfer von der Dlrg über ASB und Johanniter bis zum Roten Kreuz stellen müssen.

Nicht nur im Notfall aktiv

Zurück zur Dlrg: Das nächste wöchentliche Training im Hallenbad ist für den 15. September kurz nach Beginn des neuen Schuljahres zur gewohnten Uhrzeit geplant.

Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins sind nicht nur im Notfall aktiv. Einen großen Teil der Arbeit stellen Sanitätsdienste zur Absicherung von Veranstaltungen dar.

Alle bisher für 2020 geplanten Sanitätsdienste wurden aufgrund der Pandemie abgesagt. Dazu gehörten mehrere sportliche Veranstaltungen (unter anderem Reitturniere, Ruderregatten in Bamberg sowie Laufveranstaltungen), aber auch der Wachdienst an der Nordseeküste in Wyk auf Föhr. Auch im zweiten Halbjahr rechnet die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Lichtenfels mit nahezu keinen Einnahmen aus derartigen Veranstaltungen.

Die Hälfte der jährlichen Einkünfte fehlen

Der Ortsverband ist zwar nicht akut existenzgefährdet, muss allerdings den Wegfall von 50 Prozent der jährlichen Einnahmen bei fast gleichbleibenden Ausgaben verkraften. Insgesamt fehlen über 4000 Euro an Einkünften, was für einen gemeinnützigen und rein spendenfinanzierten Verein eine enorme Belastung darstellt.

Die dringend benötigte Anschaffung von weiterer Schutzausrüstung für Einsatzkräfte im Wert von etwa 3000 Euro muss nach derzeitigem Stand aufgeschoben werden.

Spendenaktion der Dlrg läuft

Um die Anschaffung doch noch zu ermöglichen, läuft aktuell unter lichtenfels.dlrg.de eine Spendenaktion. Hier stehen weitere ausführliche Informationen zu den Einnahmeausfällen und den benötigten Anschaffungen bereit. Der Verein ist für jede Spende überaus dankbar und würde sich freuen, in diesen Zeiten Unterstützung zu erfahren. (red)

 

Rückblick

  1. „Der Herr Corona soll verschwinden“
  2. Corona-Tagebuch: Geplatzer Abi-Ball und die Weisheit
  3. Markus Häggberg und der Bund für das Leben
  4. Studie der Uni Bayreuth: Jetzt geht es wieder in die Kita
  5. Ansichten eine Tagebuchschreibers
  6. Kunst und viel Spaß auf der Plassenburg
  7. Jugendsozialarbeiterinnen helfen Mittelschülern
  8. Corona-Tagebuch: „Stairway to Heaven“ from Glockenturm
  9. Abenteuer auf der Festung Rosenberg erleben
  10. Corona-Tagebuch: Von modernen Kunden und ihren Ansprüchen
  11. Corona versus Kultur: Den Stillstand zum Umzug nutzen
  12. Corona-Tagebuch: Hoffnung für die Welt
  13. Puppenmuseum Coburg: „Kinderalltag in Corona-Zeiten“
  14. Corona-Tagebuch: Wo der Spaß nun wirklich aufhört
  15. Pilgern in Bad Staffelstein: Wie „Beten mit den Füßen“
  16. Corona-Tagebuch: Wie man Träume verwirklicht
  17. Corona-Tagebuch: Papa kocht am besten
  18. Corona-Tagebuch: von Menschen und Maschinen
  19. Mit der Familie wandern: „Was lebt und wächst am Fluss?“
  20. Kulmbach: Yoda und die Zinnsoldaten
  21. Corona-Tagebuch: Senil oder doch einfach nur genial?
  22. Paunchy Cats Lichtenfels: Damit es nach Corona wieder rockt
  23. Anja Bautz: Die Kurseelsorgerin mit dem Zollstock
  24. Corona-Tagebuch: Am Ende alles für ein besseres Karma
  25. Von wegen Langeweile am Obermain in den Ferien
  26. Corona-Tagebuch: Abschied vom Peeling in Südpolynesien
  27. Corona-Tagebuch: Ihr Kinderlein - Komet
  28. Corona-Tagebuch: Nur so klappt es mit Sharon Stone
  29. Regiomed hilft afghanischem Kind: Tapferer kleiner Hakim
  30. Corona-Tagebuch: Die Sache mit der Schuld
  31. Corona-Tagebuch: John Wayne und die Rechnung
  32. Corona-Tagebuch: Eine erschütternde Suche
  33. Familienleben zu Corona: Abstandhalten für Fortgeschrittene
  34. Mit dem Rad zum Kordigast: Touren des Adfc Obermain
  35. Corona-Tagebuch: Lockenwickler, Strähnchen und Blasendruck
  36. Lücken auf dem Oberwallenstadter Campingplatz
  37. Corona-Tagebuch: John Wayne und die Rechnung
  38. Pflegekinder sind besondere Kinder
  39. Corona-Tagebuch: Passgenau und korrekt auf der Nase
  40. Fotowettbewerb: So schön ist Oberfranken
  41. Corona-Tagebuch: Mysteriöses im Biefkasten
  42. Ausstellung im Internet: Von Einschlägen, die alles ändern
  43. Probenbeginn in Lichtenfels: Fanfarenklang in Abendsonne
  44. Corona-Tagebuch: Tänzeleien in Höhe Frischkäse
  45. Corona-Tagebuch: Der erste Desinfektionsmittel-Junkie
  46. Natur am Obermain: Für Detektive und Abenteurer
  47. Corona-Tagebuch: Bier, Schnaps, Wein und ein Wort mit „A“
  48. Melancholisch durch die Nacht
  49. Homepage für Katholiken: Willlkommen auf der Zuhauseseite
  50. Corona-Tagebuch: Wenn Ionen Jedis werden

Schlagworte