LICHTENFELS

Jetzt die Impfung im Lichtenfelser Impfzentrum auffrischen

Corona-Impfung
Ein Arzt zieht eine Spritze mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech auf. Im Lichtenfelser Impfzentrum sind Auffrischimpfungen möglich. Foto: Sebastian Gollnow

Ab sofort können Impfwillige im Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels eine sogenannte Auffrischungsimpfung ("Booster-Impfung") erhalten.

Sie werden angeboten für Personen, bei denen nach einer vollständigen Impfung möglicherweise keine ausreichende oder eine schnell nachlassende Immunantwort vorliegt: Bewohner und Bewohnerinnen in Pflegeeinrichtungen, in Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen, Patienten mit Immunschwäche oder Immunsuppression, Pflegebedürftige in ihrer eigenen Häuslichkeit und Höchstbetagte (ab 80 Jahren).

Auch Personen, die eine vollständige Impfserie mit einem Vektor-Impfstoff erhalten haben, wird im Sinne der Vorsorge eine weitere Impfung angeboten. Dies betrifft Personen, die zwei Impfstoffdosen Vaxzevria von AstraZeneca oder eine Impfstoffdosis Covid-19 Vaccine Janssen von Janssen Cilag International/Johnson&Johnson oder die eine Impfstoffdosis eines Vektor-Impfstoffs nach einer nachgewiesenen Infektion mit dem neuartigen Coronavirus erhalten haben (sog. Booster-Impfung von Covid-Genesenen).

Die Auffrischungsimpfung soll mindestens sechs Monate nach vollständigem Abschluss der ersten Impfserie vorgenommen werden. Um einen bestmöglichen Schutz für die besonders vulnerable Gruppe der Pflegeheimbewohner zu erreichen, gehören zum Personenkreis auch Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen, die eine vollständige Impfserie mit mRNA-Impfstoffen erhalten haben. Die (Auffrischungs-)Impfung ist für die Beschäftigten freiwillig.

Liegen diese Voraussetzungen vor, gibt es zwei Wege, an einen Impftermin zu kommen: bequem online über das Termin-Portal unter www.lkr-lif.de oder über die Hotline Tel. (09571) 189060.

Schlagworte