LICHTENFELS/WEISMAIN

Jägerverein Lichtenfels freut sich über mehr Mitglieder

Jägerverein Lichtenfels freut sich über mehr Mitglieder
Langjährige und verdiente Vereinsmitglieder konnten bei der Jahreshauptversammlung des Jagdschutz- und Jägervereins Lichtenfels ausgezeichnet werden: (v.li.) Ehrenvorsitzender Prof. Dr. Dr. Ernst Fink, Kreisjagdberater Wolfgang Jakob, Richard Fischer, Friedrich Stehl und Thomas ... Foto: Dieter Radziej

Die Freude an der Jagd und an der Natur mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt stand auch im vergangenen Jahre beim Bayerischen Jagdschutz- und Jägerverein Lichtenfels (BJV) im Mittelpunkt. Vorsitzender Michael Ament konnte – trotz Corona – bei der Jahresversammlung sogar von einer steigenden Mitgliederzahl berichten.

Nachdem die Bläsergruppe die Versammlung in der Weismainer Stadthalle musikalisch eröffnet hatte, dankte BJV-Vorsitzender Michael Ament allen Helferinnen und Helfern für deren Vorbereitungen der Jahresversammlung. Obwohl Corona das gesamte Vereinsleben beeinträchtigt hatte, habe sich der Jagdschutz- und Jägerverein positiv entwickelt und zähle inzwischen 352 Mitglieder, „ein stolzer Zuwachs“, freute sich der Vorsitzende.

Lob vom Landesvorstand für Schießanlage

Ament berichtete, dass Mitglieder des neuen BJV-Landesvorstands erstmals die Schießstätte in Weismain besucht und gelobt hätten. Die Investitionen von fast 300 000 Euro hätten sich als richtig und zukunftsweisend herausgestellt und seien auch von der Landesleitung gelobt worden. „Überhaupt bietet der Jagdschutz- und Jägerverein Lichtenfels ein recht interessantes Angebot mit einer Bläsergruppe, der Schießausbildung und dem Hundewesen“, sagte Ament.

Dank für finanzielle Unterstützung für Kauf einer Drohne

Allerdings habe man Corona-bedingt im vergangenen Jahr auf traditionelle Veranstaltungen wie die Hubertusmessen, die Trophäenschau oder das Herbstschießen verzichten müssen. „Selbst der Schießstand musste eine gewisse Zeit geschlossen bleiben, bis wir von amtlicher Seite darüber Klarheit erhalten haben, wie die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen sind und welche Auflagen eingehalten werden müssen“, sagte der Vorsitzende und dankte allen, die sich um die Reinigung der Schießanlage kümmern.

Michael Ament erinnerte des Weiteren daran, dass der Verein eine Drohne mit einer Wärmebildkamera angeschafft habe und dankte allen, die den Kauf finanziell unterstützt hatten. Ament dankte auch Vorstandsmitglied Jessica Nickel vom Verein „Franken helfen Franken“, die dem Lichtenfelser BJV-Kreisverein eine Spende für die Drohnen-Anschaffung hatte zukommen lassen.

Andreas Winkler teilte anschließend die ersten Erfahrungen im Umgang mit diesem Gerät mit. „Bei der Kitzrettung hat die Drohne ihre positiven Eigenschaften verdeutlicht“, sagte Winkler. Der Kreisvorsitzende gab dann bekannt, dass sie künftig ausschließlich für diese Zwecke gegen eine geringe Gebühre an die BJV-Mitglieder ausgeliehen werde.

Jägerverein Lichtenfels freut sich über mehr Mitglieder
Der gewählte BJV-Vorstand: (v. li.) die beiden Kassenprüfer Thomas Dümlein und Hans Georg Rebhan, der neue 2. Vorsitzend... Foto: Dieter Radziej

Schriftführer Karl Hafermann trug anschließend das Protokoll der vergangenen Hauptversammlung vor und bat die Mitglieder, die Homepage des Vereins mit allen aktuellen Informationen zu nutzen. Im weiteren Verlauf legte Schatzmeister Dieter Domes den Kassenbericht vor und konnte einmal mehr aufzeigen, dass sparsam gewirtschaftet wurde. Dies bestätigte Kassenprüfer Hans Georg Rebhan.

Im besonderen Blickfeld der Öffentlichkeit

Nach einer kurzen allgemeinen Diskussion dankte der wiedergewählte Vorsitzende Michael Ament den Anwesenden für ihr Vertrauen und bat alle, in den noch immer schwierigen Zeiten zusammenzuhalten. Abschließend sagte er: „Die Jäger stehen besonders im Blickfeld der Öffentlichkeit und es sollte das Anliegen von uns allen sein, dafür zu sorgen, dass die Jagd auch künftig die Anerkennung einer breiten Bevölkerungsschicht findet.“

Der neue Vorstand und Ehrungen

Die Vorstandswahlen beim Bayerischen Jagdschutz- und Jägerverein Lichtenfels ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Michael Ament.

2. Vorsitzender: Christopher Wohlmuth.

Schriftführer: Karl Hafermann.

Kassier: Dieter Domes.

Kassenprüfer: Hans Georg Rebhan und Thomas Dümmlein.

Die Jahresversammlung des Bayerischen Jagdschutz- und Jägervereins wurde langjährige und verdiente Mitglieder ausgezeichnet:

25 Jahre Mitgliedschaft: Frank Appel, Bertram von Berlepsch, Thomas Dümmlein, Richard Fischer, Friedrich Stehl, Hartmut Tischer, Manfred Will und Rainer Redwitz.

40 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Jakob.

50 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Hümmer.

65 Jahre Mitgliedschaft: Geron Löffler.

Jägerverein Lichtenfels freut sich über mehr Mitglieder
Eine Drohne zur Kitzrettung wurde vom BJV Lichtenfels angeschafft. Der Vorstand mit (v.li.) Ehrenvorsitzendem Prof. Dr. ... Foto: Dieter Radziej

Schlagworte