LICHTENFELS

In Bus und Bahn gilt jetzt 3G

Coronavirus  - 3G-Regel
Seit Mittwoch, 24. November, gilt in Bayern für die Benutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs die 3G-Regel.Symbolfoto: dpa/Robert Michael Foto: Robert Michael (dpa-Zentralbild)

Seit Mittwoch, 24. November, gilt die 3G-Regelung für Fahrgäste im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Wie das Landratsamt Lichtenfels weiter mitteilt, gibt es Erleichterungen für Schüler und Schülerinnen, denn diese sind von der 3G-Regelung ausgenommen.

Nach den Änderungen des Infektionsschutzgesetzes dürfen Verkehrsmittel des Öffentlichen Personennahverkehrs fortan nur noch von Fahrgästen genutzt werden, sofern diese geimpft, genesen oder getestet sind. Der Testnachweis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus könne als Papierausdruck oder in digitaler Form vorgelegt werden, so das Landratsamt. Die Testung dürfe maximal 24 Stunden zurückliegen. Fahrgäste mit älteren Testnachweisen dürften nicht befördert werden.

Ferner seien alle beförderten Personen verpflichtet, auf Verlangen des Fahr- beziehungsweise Kontrollpersonals einen Impfnachweis vorzuzeigen. Darüber hinaus bleibe für alle Fahrgäste des ÖPNV auch weiterhin das Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske der verpflichtende Standard.

Erleichterungen für Schülerinnen und Schüler

Erleichterungen würden den Schülern und Schülerinnen eingeräumt: Sie müssen keinen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorlegen, um in den Verkehrsmitteln des ÖPNV befördert zu werden, da diese ohnehin regelmäßig in den Schulen getestet werden.

Kinder und Jugendliche müssen ferner vom sechsten bis zum 16. Geburtstag lediglich eine medizinische Maske (OP-Masken) tragen. Kinder unter sechs Jahren seien von der Maskenpflicht befreit.

Das Landratsamt weißt darauf hin, dass seit dem 13. November wieder alle Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest (PoC-Test) pro Woche haben. Die Kosten trägt der Freistaat Bayern.

Die teilnehmenden Apotheken findet man unter: www.stmgp.bayern.de. Weitere Infos gibt es auch unter www.lkr-lif.de oder der E-Mail: info@nahverkehr-lif.de. (red)

Schlagworte