LICHTENFELS

Helfen macht Spaß: Texas Chili für die gute Sache

Das DPSG- und Stadtalm-Team Matthias Friedewald, Uwe Held (v. li.) sowie Georg Krauß und Esther Winkler (v. re.) spendieren den gesamten Erlös aus dem DPSG-Essensverkauf und dem Getränkeverkauf von Uwe Held der OT-Leseraktion „Helfen macht Spaß“. HMS-Initiator Till Mayer (Mi.) be... Foto: Alfred Thierert

Seit über zehn Jahren ist Uwe Held, der Inhaber des Eiscafés am Markt, während der Adventszeit auf dem Marktplatz vertreten, zunächst mit der „Advend-Hüddn“ und in den letzten Jahren mit der von der Stadt gemieteten „Stadtalm“.

Neben der Bewirtung sorgt er mit Bandauftritten aber auch mit anderen Events für beste Stimmung vor allem in den Abendstunden und damit für eine Belebung des Marktplatzes während der Adventszeit. Tradition hat auch von Anfang an ein Essensangebot an einem Adventssamstag während der Mittagszeit aus einer Gulaschkanone. Zunächst luden die Lichtenfelser Hobbyköche in der Adventszeit die Lichtenfelser Bürger in die einstige „Advend-Hüddn“ und später ab 2017 in die „Stadtalm“ auf dem Marktplatz zu einer leckeren fränkischen Kartoffelsuppe mit Würstchen ein, um den Erlös für einen guten Zweck zu spenden.

Das Ehepaar Popp (Mi.) aus Reundorf testete als einer der ersten Besucher zusammen mit dem „Stadtalm“-Pächter Uwe Held (... Foto: AlFred Thieret

Mit einem Eintopf ging es los

Zusätzlich spendierte der Hüttenwirt Uwe Held während der Essensausgabezeit den Erlös des Getränkeverkaufs. 2019 traten dann erstmals die Pfadfinder der DPSG Stamm Andechs Meran Lichtenfels als Köche mit einem Pichelsteiner Eintopf in Erscheinung. Nachdem das Event Corona-bedingt 2020 und 2021 entfiel, boten die Pfadfinder diesmal den Lichtenfelser Bürgerinnen und Bürgern am Samstag während der Mittagszeit ein deftiges „Original-Texas-Chili-Gericht“ an.

Am Vortag war das DPSG-Team mit Georg Krauß, Heike Leipold, Esther Winkler und Matthias Friedewald viele Stunden bei der Zubereitung des Gerichtes im Einsatz, das sich Georg Krauß ausgedacht hatte.

16 Kilogramm Rind und Schweinefleisch

Schließlich mussten 16 Kilogramm Rind- und Schweinefleisch von der Metzgerei Molendo, sowie jeweils größere Mengen Zwiebeln, Kidney-Bohnen, Paprika, Tomaten, Chili und etwas Bitterschokolade, sowie weitere Gewürze und Zutaten verarbeitet werden. Für Leute, die es lieber etwas schärfer mögen, hatte Georg Krauß ein selbst hergestelltes Chiliöl bereitgestellt. Das Gericht wurde von den Besuchern sehr gelobt, allerdings herrschte zunächst um die Mittagszeit wenig Betrieb, da der Weihnachtsmarkt erst um 13 Uhr öffnete.

Ein Gaumengenuss der anderen hilft

Die Besucher erlebten nicht nur einen Gaumengenuss, sondern sie konnten damit auch gleichzeitig etwas zu einem wohltätigen Zweck beitragen. Schließlich kam der Reinerlös aus dem Verkauf des Eintopfes einschließlich der in dieser Zeit eingenommenen Getränkeeinnahmen durch den „Stadtalm“-Pächter Uwe Held der OT-Leseraktion „Helfen macht Spaß“ zugute. HMS-Iniator Till Mayer bedankte sich ganz herzlich für das Engagement.

In der „Stadtalm“ von Uwe Held (re.) ist der weiße Glühwein ein beliebtes Getränk. Foto: Alfred Thieret

Für Spenden

In Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden unterstützt die „Helfen macht Spaß“ Bedürftige am Obermain. Eine über 20-jährige Tradition hat der HMS-Weihnachtsaufruf. Wie gewohnt werden dabei der Namen der Spendenden und die Höhe der Spende (ab zehn Euro) genannt. Spenderinnen und Spender, die dies nicht wollen, bitten wir, bei der Überweisung neben dem Stichwort „Helfen macht Spaß“ zusätzlich „Anonym“ zu vermerken. Spenden: BRK-Kreisverband Lichtenfels, IBAN: DE 26 7835 0000 0000 0388 85, Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Wer für die Sonderaktion „Ukraine“ spenden will – Verwendungszweck: HMS-Ukraine.

Rückblick

  1. Klöße: immer schön aufessen!
  2. Für Projekte aus der Region
  3. Kulmbach: Ehrenamt in der „Die Kita“
  4. Corona Tagebuch: Gut' Ding will Weile haben
  5. Jugendsymphonieorchester Oberfranken: junge Talente gesucht
  6. Kronacher Studi-Projekt: Wie Kuscheltier Moti Probleme löst
  7. Corona-Tagebuch: Wie du mir so ich dir
  8. Kostenlose Führungen im Haus Marteau
  9. Die 58. Runde von „Jugend forscht“ hat begonnen
  10. Stadt und Kreis Coburg als „fahrradfreundlich“ geehrt
  11. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  12. Bücher zum Thema „Schöpfung bewahren“
  13. Corona-Tagebuch: Damals bei den Zimmermanns
  14. Corona-Tagebuch: Von Ängsten und Tänzen
  15. 20.000 Tänzer und Tänzerinnen beim Karneval in Bolivien
  16. Corona-Tagebuch: Metaphern im Kopf
  17. Mietswohnungen in Ortskernen
  18. Hausschlachtung in Marktzeuln: Süßes nach der „Blutorgie“
  19. Weltkrebstag am 4. Februar als Anlass für Telefon-Hotlines
  20. Corona-Tagebuch: Selbstständiger Bauchredner
  21. Thema „Notvorrat“:Quittengelee für schlechte Zeiten
  22. Corona-Tagebuch: Der Tod eines Musikidols
  23. Bezirk Oberfranken: Netzworking beim Thema Pflege
  24. Kulmbach: Handysprechstunde im Familientreff
  25. Corona-Tagebuch: Das große Schnattern
  26. Corona-Tagebuch: Darmkur im Hardrock Café
  27. Vortrag in Coburg: „Vogelwelt im Klimawandel“
  28. Thema Zweiter Weltkrieg: Ein Atlas der Verwüstung
  29. Corona-Tagebuch: Unerhörte Wendungen
  30. Bamberg: Im Drohnenflug über Naturschätze
  31. Bamberger Literaturfestival: Leselust und Kanaldeckel
  32. Helfen macht Spaß: Weihnachtsaufruf endet mit Rekord
  33. Corona-Tagebuch: Ein Besuch im Sportstudio
  34. Ausstellung „Unsere Schöpfung bewahren“ in Vierzehnheiligen
  35. Corona-Tagebuch: Voll und ganz geerdet
  36. Corona-Tagebuch: Die Lust am Sparen
  37. Flyer-Ation in Bamberg: Wenn das Licht ausbleibt
  38. Konzert im Stadtschloss Lichtenfels: „Bach und Frankreich“
  39. Corona-Tagebuch: In einem Auto mit rosa Lenkrad
  40. Oberfranken: Einwohnerzahl bleibt stabil
  41. Bühnenträume zum Mitnehmen
  42. Corona-Tagebuch: Ein Essen mit einer Feministin
  43. Heiße Tipps des BN Lichtenfels für Geldbeutel und Klima
  44. Frankenwaldklinik Kronach: Hilfe für todkranke Kinder
  45. Corona-Tagebuch: Was tun, wenn der Schlaf ausbleibt?
  46. BBV-Orts-Obmann Rudi Steuer aus Hainzendorf erzählt
  47. Corona-Tagebuch:Wie man gesund und richtig kocht
  48. Corona-Tagebuch: Der Preis der Liebe
  49. Kinderbücher rund ums Thema Zuhause: Ein Ort und ein Gefühl
  50. Corona-Tagebuch: Wie man Dankbarkeit zeigt

Schlagworte